Exklusives AZ-Interview Jürgen Kohler: "FC Bayern muss im Winter Ersatz für Niklas Süle holen"

Fällt mit einem Kreuzbandriss nun lange aus: Niklas Süle Foto: Matthias Balk/dpa

Jürgen Kohler spricht hier über die Verletzung des Abwehrspielers. Über eine DFB-Rückkehr von Hummels sagt er: "Das ist keine Option".

 

Der jetzt 54-jährige Jürgen Kohler spielte unter anderem für den FC Bayern und Dortmund. 1990 wurde er Weltmeister.

AZ: Herr Kohler, sind die Saison und die Europameisterschaft für Niklas Süle nach dessen Kreuzbandriss, wie Uli Hoeneß sagt, "gegessen" oder haben Sie da noch Hoffnung?
JÜRGEN KOHLER: Ich glaube, für die EM reicht das nicht mehr, auch weil er zum zweiten Mal am gleichen Knie verletzt ist. Der einzige Vorteil ist, dass er schon weiß, was er in der Reha tun und lassen muss. Das ist aber eine problematische Situation. Gerade, wenn Spieler in Ermüdungen hineinlaufen, kann so eine Verletzung immer wieder mal passieren, weil das Knie jetzt einfach eine gewisse Instabilität haben wird. Das wirst du von der Stabilität her nie mehr so hinbekommen, wie es mal war.

Kohler: "Niklas Süle war der stärkste Abwehrspieler"

Wie schwer trifft Süles Verletzung die Bayern?
Süle war der stärkste Abwehrspieler und ein Garant dafür, dass die Bayern Meister geworden sind. Auch in der Nationalmannschaft hat er als Abwehrchef eine Führungsrolle übernommen. Das ist jetzt schon bitter. Ich glaube, die Bayern sind schlau genug, dass sie sich jetzt auf dem Transfermarkt nach einem ähnlichen Spieler umschauen werden. Auch wenn wir alle hoffen, dass er wieder gesund wird und zu seiner alten Leistungsfähigkeit zurückfindet, muss man das tun. Den Aspekt mit dem zweiten Kreuzbandriss muss man im Auge behalten.

Sehen Sie schon in der Winterpause Handlungsbedarf? Hoeneß schließt das aus.
Ja. Wenn sie ihre Saisonziele nicht gefährden wollen, müssen die Bayern im Winter Ersatz für Süle holen. Das muss aber schon jemand sein, der eine große Qualität mitbringt. Man darf auch nicht vergessen: Sie haben ja mit Lucas Hernández schon einen Spieler, der auch am Knie verletzt war.

FC Bayern: Wer kann Niklas Süle ersetzen?

Wie sehen Sie den 80-Millionen-Euro-Transfer bisher?
Mehr als Außenverteidiger, auch wenn er gegen Augsburg das 2:2 verschuldet hat. Er ist eher ein Linksverteidiger und kein Innenverteidiger, dort hat er ja auch bei Atlético fast ausschließlich gespielt.

Neben ihm stehen noch Jérôme Boateng, Benjamin Pavard, und notfalls Javi Martínez als Innenverteidiger zur Verfügung.
Zur Not können die das schon noch für die restlichen Spiele bis zur Winterpause spielen. Auf Dauer wird das aber keine Lösung sein. Pavard ist für mich da jetzt erst mal gesetzt. Bei den anderen muss man schauen, wer die bessere Form hat und harmoniert.

Boateng sollte im Sommer gehen, jetzt wird er plötzlich wieder gebraucht. Schwierig?
Nein, wieso? Das ist doch jetzt eine Riesenchance für ihn, wieder Fuß zu fassen und sich in eine gute Ausgangslage für den nächsten Sommer zu bringen. Das müsste eine Topmotivation für ihn sein. Jetzt kann er sich auch noch mal für andere Topklubs empfehlen. Diese Chance darf er sich nicht entgehen lassen. Wenn er sie bekommt.

Kohler: "Ein Verteidiger definiert sich über eine ganze Saison"

War es fahrlässig, Mats Hummels für 38 Millionen Euro an Dortmund abzugeben?
Das war auch eine wirtschaftliche Entscheidung, für einen 30-Jährigen noch ein paar Euro zu bekommen. Und das war ja keine unerhebliche Summe. Ich glaube, das war schon die richtige Entscheidung.

Beim BVB ist er Abwehrchef und scheint zu alter Form zurückzufinden, oder?
Gegen Gladbach habe ich da auch Licht und Schatten gesehen. Er hat schon gute Spiele gemacht, wie in der Champions League gegen Barcelona und auch in der Bundesliga. Er hat aber auch immer mal wieder welche drin, wo man merkt, dass er auch ein bisschen in die Jahre gekommen ist.

Sie sehen in ihm also nicht unbedingt den aktuell besten Innenverteidiger?
Nach acht Spieltagen ist es noch zu früh, um so ein Grundsatzurteil zu fällen. Ein Verteidiger definiert sich über eine ganze Saison. Das kann man erst danach beurteilen.

Viele fordern bereits, dass Bundestrainer Joachim Löw nach Süles Verletzung Hummels nun zurückholen müsse. Sie auch?
So wie Jogi Löw sich dazu geäußert hat, ist das für mich aus seiner Sicht keine Option. Er hat ja den klaren Eindruck vermittelt, dass es da für ihn kein Zurück mehr gibt. Da kann er jetzt auch nicht sagen, dass mit Süles Verletzung eine neue Situation eingetreten ist. Über so etwas muss ich mir schon im Vorfeld Gedanken machen und das miteinkalkulieren, wenn ich so eine Aussage tätige.

Wie sehen Sie die Nationalelf nun ohne Süle aufgestellt?
Auch das muss ich ja als Bundestrainer schon im Vorfeld wissen, wenn ich so eine Grundsatzentscheidung treffe. Wenn was passiert, wie kann ich das dann auffangen?

Lesen Sie auch: Uli Hoeneß - Niklas Süle kann "EM total vergessen"

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading