Auch wegen Flick DFB-Manager Oliver Bierhoff begrüßt Sané-Wechsel zum FC Bayern

Leroy Sané verstärkt den FC Bayern in der kommenden Saison. Foto: GES/Augenklick

DFB-Manager Oliver Bierhoff sieht in dem Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern viele Vorteile - insbesondere wegen Jugendförderer Hansi Flick.

 

Frankfur/Main - DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat den Wechsel von Nationalspieler Leroy Sané von Manchester City zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München begrüßt. "Wir sehen uns häufiger und können ihn häufiger begleiten. In Hansi Flick hat er einen Top-Trainer, von dem ich weiß, dass er gerne mit jungen Spielern arbeitet", sagte Bierhoff am Dienstag in Frankfurt. Dies sei absolut positiv zu sehen. Der 24-Jährige, der zum festen Stamm von Joachim Löws A-Nationalmannschaft gehört, unterschreibt in München einen Fünfjahresvertrag und soll Medienberichten zufolge rund 50 Millionen Euro gekostet haben.

Bierhoff: Bayern-Mentalität wird hilfreich für Sané

Bierhoff geht fest davon aus, dass Sané vom Umfeld beim FC Bayern profitieren wird. "Auch die Mentalität, die die Bayern gerade wieder zeigen, wird hilfreich sein. Er wird ein gutes Ambiente vorfinden und ein Ambiente, wo die Konkurrenz immer sehr groß ist", betonte der frühere Torjäger. In München trifft Sané unter anderem auf Kapitän Manuel Neuer, Serge Gnabry, Leon Goretzka, Joshua Kimmich und Niklas Süle, die allesamt zum engsten Kreis des Nationalteams zählen.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading