Angeschlagene Flügelzange FC Bayern: Einsatz im Supercup? So steht es um Gnabry und Coman

, aktualisiert am 02.08.2019 - 16:26 Uhr
Mussten im Audi Cup verletzungsbedingt ausgewechselt werden: Kingsley Coman (l.) und Serge Gnabry. Foto: imago/Lackovic

Serge Gnabry wird nicht mit dem FC Bayern zum Supercup-Finale nach Dortmund reisen. Das teilte Trainer Niko Kovac am Freitag mit. Beim ebenfalls angeschlagenen Kingsley Coman sieht es besser aus, er steht aller Voraussicht nach im Kader.

 

München/Dortmund - Personalprobleme beim FC Bayern vor dem Supercup bei Borussia Dortmund am Samstag (20.30 Uhr, ZDF und im AZ-Liveticker).

Serge Gnabry bleibt in München

Wie Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz am Freitag mitteilte, wird Serge Gnabry in München bleiben – der Flügelspieler steht nicht im Kader! "Serge fühlt sich schon besser, aber wir werden ihn nicht mitnehmen", so Kovac. "Er hatte noch keine Kontinuität in der Trainingseinheiten. Jetzt wollen wir versuchen, ihn so aufzubauen, dass er im Pokalspiel (gegen Energie Cottbus am 12. August, d. Red) wieder hundertprozentig einsatzfähig ist." Der 24-Jährige wurde im Audi-Cup-Halbfinale gegen Fenerbahce (6:1) frühzeitig wegen muskulärer Beschwerden ausgewechselt.

Besser sieht es da schon beim anderen Teil der bayerischen Flügelzange, Kingsley Coman, aus. "Der King ist wohlauf, er wird heute auch wieder mittrainieren. Sofern nichts Unerwartetes passiert, wird er auch in Dortmund dabei sein", sagte der Bayern-Coach. Coman verletzte sich ebenfalls beim Audi Cup. Im Finale gegen Tottenham (7:8 n.E.) erlitt der Franzose eine schwere Knieprellung.

Youngster mit Einsatz im Supercup?

Den Ausfall von Gnabry auf dem Flügel könnte Kovac zufolge Thomas Müller kompensieren: "Thomas kann ja mehrere Positionen spielen. Auch wenn wir wissen, dass er das anders interpretiert als die anderen beiden (Gnabry und Coman, d. Red.)." Daneben brachte er auch die Youngster Alphonso Davies und Sarpreet Singh ins Spiel, die es im Audi Cup "sehr gut gemacht haben".

FC Bayern: Javi Martínez fällt aus

Wie der FC Bayern am Freitagnachmittag bekannt gegeben hat, hat auch Javi Martínez die Reise nach Dortmund nicht angetreten – der Spanier hat Knieprobleme. Dafür rücken die Youngster Ryan Johansson und Sarpreet Singh in den Kader der Münchner.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading