2:1-Sieg gegen Gladbach Noten zum FC Bayern: Eine Zwei und eine Fünf für müde Bayern

Der FC Bayern schlägt Borussia Mönchengladbach im Bundesliga-Topspiel mit 2:1 Foto: Peter Schatz/Pool/firo Sportphoto/Augenklick

Der FC Bayern München schlägt Borussia Mönchengladbach im Bundesliga-Topspiel mit 2:1. Leon Goretzka lässt die Münchner spät jubeln. So hat der AZ-Reporter die Bayern-Stars gesehen.

 

München - Matchball für den FC Bayern: Nach dem 2:1-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach können die Münchner schon am Dienstag mit einem Sieg bei Werder Bremen Meister werden. Kann das Team von Trainer Hansi Flick noch einmal die Müdigkeit überwinden? Gegen Gladbach tat sich Bayern extrem schwer.

Wer sich auszeichnen konnte – und wer nicht: Die Bayern in der AZ-Einzelkritik

MANUEL NEUER - NOTE 2: Gegen Gladbach zuletzt immer mächtig gefordert, so auch am Samstagabend. Beim Gegentor chancenlos, zuvor hatte Neuer famos gegen Embolo pariert (25.). Auch in der zweiten Halbzeit top, rettete per Fuß und Hand (48.), später dann noch gegen Herrmann (53.).

BENJAMIN PAVARD - NOTE 3: In dieser Bundesliga-Saison zuvor bereits mit acht Torbeteiligungen, diesmal auf der falschen Seite gefährlich: Eine Herrmann-Hereingabe grätschte Pavard ins eigene Netz zum 1:1 (37.). Hätte seinen Fehler fast wiedergutgemacht, köpfte jedoch knapp drüber (64.). Dann aber: Legte Goretzkas Siegtreffer mit einem tollen Querpass auf.

JÉRÔME BOATENG - NOTE 3: Bayerns Innenverteidiger begrüßte Thuram mit einem harten Foul und hatte Glück, dass er nicht gleich die Gelbe Karte sah (2.). Sonst aufmerksam und mit klugen Pässen. Rückte einmal zu risikoreich aus der Viererkette nach vorne (53.).

FC Bayern: Hernández enttäuscht in der Startelf

DAVID ALABA - NOTE 3: Absolvierte seine 264. Bundesliga-Partie, jetzt gleichauf mit Andreas Herzog. Die österreichischen Rekordspieler. Dirigierte die Angriffe seiner Mannschaft aus der Abwehrreihe heraus.

LUCAS HERNÁNDEZ - NOTE 5: Der französische Weltmeister durfte links verteidigen, weil Phonzy Davies mal eine Pause erhielt. Hernández vergab eine Riesenchance, als er frei vor Sommer scheiterte (22.). Defensiv mit einigen Wacklern, unaufmerksam, manchmal auch zu langsam. Keine Leistung, mit der er sich empfehlen konnte.

JOSHUA KIMMICH - NOTE 4: Nicht in der Topform der vergangenen Wochen. Schlimmer Ballverlust vor dem Strafraum gegen Stindl (35.), auch in anderen Szenen unkonzentriert, mit Abspielfehlern. Die Müdigkeit war den Bayern deutlich anzumerken.

LEON GORETZKA - NOTE 3: Auch Kimmichs Partner im defensiven Mittelfeld zeigte über weite Strecken nicht die Präsenz, die ihn seit dem Wiederbeginn der Liga stark gemacht hat. Nach der Halbzeitpause aber verbessert – und mit dem entscheidenden Antritt: Nach Pavard-Pass spitzelte er den Ball zum 2:1 ins Tor (86.).

FC Bayern: Cuisance gibt Startelf-Debüt

MICKAËL CUISANCE NOTE 4: Startelfdebüt für die Münchner – und das auch noch gegen Gladbach. Cuisance hatte die Borussia nicht gerade geräuschlos verlassen. Hochmotiviert, offensiv durchaus gefährlich. Vergab zwei gute Möglichkeiten (11., 39.), setzte Gnabry per Flanke in Szene (18.). Leistete sich auch einige Ballverluste. Nach gut einer Stunde ausgewechselt.

IVAN PERISIC - NOTE 4: Gegen Frankfurt im Pokal noch Torschütze, gegen Gladbach ohne Treffer. Der Kroate probierte es per Kopfball-Bogenlampe, Sommer war noch zur Stelle (45.). Sehr fleißig, aber die Durchschlagskraft fehlte.

SERGE GNABRY - NOTE 4: Nach Rückenprellung wieder im Team. Allerdings ohne die erhofften Impulse im Angriffsspiel. Fehlerhaft bei seinen Pässen, ohne nennenswerte Aktionen vor dem Tor. Erst in der 66. Minute prüfte er einmal Sommer per Volleyschuss. Musste von Kimmich ermahnt werden, weil er beim Pressing nicht mithalf.

FC Bayern: Zirkzee trifft schon wieder

JOSHUA ZIRKZEE - NOTE 3: Bayerns Junior-Bomber traf nach schlimmem Sommer-Patzer zum 1:0 (26.), es war bereits der vierte Treffer für Zirkzee im achten Bundesliga-Spiel (plus eine Vorlage). Dafür hat der 19-jährige Niederländer nur 216 Minuten gebraucht. Stark! Nicht so gut: Lewandowski-Ersatz Zirkzee stand immer wieder im Abseits und wurde von seinen Mitspielern dafür gerüffelt.

KINGSLEY COMAN - NOTE 3: An seinem 24. Geburtstag kam der Franzose von der Bank ins Spiel. Er ersetzte Cuisance in der 61. Minute. Brachte mit seinen Dribblings Schwung in die Offensive, Entscheidendes trug er allerdings nicht mehr bei.

ALPHONSO DAVIES - NOTE 4: Bayerns Roadrunner bekam mal eine Verschnaufspause. Flick wechselte ihn erst in der zweiten Halbzeit für den enttäuschenden Hernández ein, weil das Offensivspiel lahmte. Mit einigen Fehlpässen, kann es besser.

KWASI OKYERE WRIEDT - OHNE NOTE: Der Amateure-Stürmer half "oben" aus, weil Lewandowski und Müller gesperrt fehlten. In der 77. Minute für Zirkzee eingewechselt, versuchte es mal aus der Distanz (80.), erfolglos. Bemüht.

JAVI MARTÍNEZ - OHNE NOTE: In der Schlussphase für Perisic eingewechselt, um den Sieg abzusichern. Das gelang.

Lesen Sie auch: Salihamidzic rüffelt Müller für Transfer-Aussagen

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading