TSV 1860: Weder direkter Aufstieg noch Relegation - Köllner nennt neues Saison-Ziel

Der TSV 1860 hat sein Minimalziel, Platz vier, erreicht. Für Löwen-Coach Michael Köllner ist der direkte Aufstieg oder die Teilnahme an der Relegation aber weiterhin kein Thema.
| me cs
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Trainer des TSV 1860: Michael Köllner.
Trainer des TSV 1860: Michael Köllner. © imago images/Fotostand

München - Lange haben die Löwen Tabellenplatz vier als Saisonziel ausgegeben. Durch den Patzer von Saarbrücken (0:3 gegen Magdeburg) am Mittwochabend ist dem TSV 1860 dieser Rang und damit die Teilnahme am DFB-Pokal in der kommenden Saison kaum noch zu nehmen.

"Jetzt können wir Glückwünsche annehmen, ein Ziel ist schon erreicht. Toll, dass wir es von der Couch zuhause feiern konnten", sagte 1860-Trainer Michael Köllner am Donnerstag auf der Pressekonferenz.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Direkter Aufstieg oder Relegation kein Thema für Köllner

Und welches Ziel verfolgen die derzeit drittplatzierten Sechzger jetzt im Saisonendspurt? Laut Köllner beschäftige man sich weder damit, Dynamo Dresden und Hansa Rostock an der Tabellenspitze zu jagen, noch den Relegationsrang vor den punktgleichen Ingolstädtern zu verteidigen.

"Da könnt ihr bohren und fragen, wie ihr wollt. Es geht am Samstag um drei Punkte und nicht darum, dass wir uns mit den Plätzen eins, zwei oder drei beschäftigen", sagte der Löwen-Coach vor der Partie am Samstag gegen Wehen Wiesbaden (14 Uhr, BR, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) zu den Medienvertretern.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

1860 ist die beste Auswärtsmannschaft der 3. Liga

Auf Sechzig warte nämlich mit dem Tabellensechsten ein "harter Gegner", allerdings fahre sein Team auch "mit breiter Brust nach Wehen Wiesbaden". Denn ein Ziel möchte Köllner auf jeden Fall noch in dieser Saison erreichen: "Wir sind die beste Auswärtsmannschaft. Den Titel wollen wir in jedem Fall gewinnen." 

Mit einem Spiel weniger und 33 Punkten liegen die Löwen in der Auswärtstabelle der 3. Liga vor den Aufstiegsrivalen Rostock (32) und Dresden (31). Um auch weiterhin das Ranking auf fremdem Platz anzuführen, müssen die Giesinger am Samstag "eines unserer besten Auswärtsspiele abliefern und über uns hinauswachsen".

Und dann würde Sechzig auch dem nicht ausgesprochenen Ziel "Aufstieg" einen Schritt nähe kommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren