Phillipp Steinhart mit Doppelpack gegen Lautern: Die geheime Offensiv-Waffe des TSV 1860 schlägt wieder zu

Bei der Machtdemonstration über den 1. FC Kaiserslautern avanciert Linksverteidiger Phillipp Steinhart per Doppelpack zum Mann des Spiels. Als drittbester Scorer hat er sich zur offensiven Geheimwaffe des Teams entwickelt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Hatte gegen Kaiserslautern doppelt Grund zu jubeln: Philipp Steinhart.
Hatte gegen Kaiserslautern doppelt Grund zu jubeln: Philipp Steinhart. © imago images / foto2press

München - Nachdem er in der Rückrunde bereits zwei Elfmeter verschossen hatte, durfte Phillipp Steinhart beim 3:0-Erfolg über Kaiserslautern vom Punkt wieder ran. 

Lesen Sie auch

TSV 1860 - 1. FCK: Zweite Halbzeit gehört Steinhart

Gegen Lautern-Keeper Matheo Raab blieb der 28-Jährige eiskalt und verwandelte den Strafstoß sicher. Wenig später legte Steinhart dann mit einem weiteren Tor nach und schnürte bereits seinen zweiten Doppelpack der Saison. 

"Bei uns ist es egal, wer die Tore macht. Mich freut es, dass ich etwas dazu beisteuern kann", gab er sich nach der Partie bescheiden. Insgesamt netzte der Defensiv-Anker bereits zum siebten Mal in dieser Saison ein. Mit 13 Scorerpunkten ist er nicht nur der drittbeste Löwe in dieser Kategorie, sondern führt damit auch die Verteidiger-Liste in der dritten Liga an. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Ansage an die Konkurrenz: "So wie wir drauf sind..."

Dass sich die Löwen mit dem Sprung auf Platz Drei endgültig im Aufstiegsrennen befinden, mache der Mannschaft nichts aus: "Was die Konkurrenz macht, können wir nicht beeinflussen. Die werden aber auch sehen, wie wir spielen", gab sich der Doppeltorschütze selbstbewusst. In den letzten drei Saisonspielen warten mit dem SV Wehen Wiesbaden, den kleinen Bayern und dem FC Ingolstadt drei starke Gegner. 

"Das sind alles Bretter, aber wir sind eine gute Mannschaft und so wie wir drauf sind, ist alles möglich", sagte Steinhart und schwor das Team auf den Saisonendspurt ein. Erst im März verlängerte der Routinier seinen Vertrag in München und wusste schon damals: "Ich habe noch große Ziele mit der Mannschaft." Dem großen Ziel "Aufstieg" können Steinhart und Co. ein Stück näher kommen, wenn sie am Samstag in Wiesbaden (14 Uhr/Magenta Sport und im AZ-Liveticker) den nächsten Dreier einfahren. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren