TSV 1860: Volles Grünwalder Stadion gegen Schalke - Endlich wieder Löwen-Mania in Giesing

Beim Pokal-Kracher gegen den FC Schalke 04 wird das Grünwalder Stadion erstmals seit eineinhalb Jahren wieder ausverkauft sein - auch die stimmgewaltigen Ultras melden sich wieder zurück. Die Vorfreude der Fans ist riesig.
| Bernhard Lackner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Endlich ist es soweit: Am Dienstagabend sind auch die Ultras wieder im Grünwalder Stadion, um die Löwen zu unterstützen.
Endlich ist es soweit: Am Dienstagabend sind auch die Ultras wieder im Grünwalder Stadion, um die Löwen zu unterstützen. © IMAGO / Oryk HAIST

München - Mit der "Road to Gelsenkirchen" sollte es nicht sein - dafür gibt es am Dienstag die "Road to Giesing"! Erstmals seit mehr als eineinhalb Jahren darf der TSV 1860 das Grünwalder Stadion mit 15.000 Fans wieder komplett voll machen. Und das ausgerechnet zum großen Pokal-Kracher gegen den FC Schalke 04 (Dienstag, 18.30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker). Was für ein Highlight!

Köllners Marschroute: "Wir wollen Pokal-Geschichte schreiben!"

Die Vorfreude ist bei allen Beteiligten riesig. Trainer Michael Köllner erhofft sich gegen den Zweitligisten "bedingungslose Unterstützung" und will den Fans mit einer "couragierten Leistung einen schönen Fußballabend unter Flutlicht bieten", kündigte der Oberpfälzer am Montag an. "Wir wollen Pokal-Geschichte schreiben. Über unser Heimpublikum und das Stadion können wir das schaffen!"

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

An der stimmgewaltigen Unterstützung von den Rängen soll es nicht scheitern. Da das Grünwalder Stadion endlich wieder komplett ausverkauft werden darf, haben die Ultras ihren Stadion-Boykott beendet. "Packt eure Schals ein und lasst uns Giesing zum Beben bringen", so der Aufruf der "Münchner Löwen".

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Pokal-Highlight gegen Schalke: Löwen-Ultras planen Fanmarsch

Zu einem ordentlichen Stadionbesuch gehören freilich auch die üblichen Rituale, die während der vergangenen eineinhalb Jahre nicht gelebt werden konnten. So haben die Ultras schon ab 15.30 Uhr zum gemeinsamen Vorglühen am Candidplatz aufgerufen. Fürs leibliche Fan-Wohl ist gesorgt - es gibt Hackbratensemmeln und Bier. Frisch gestärkt geht es 60 (natürlich!) Minuten vor Anpfiff das Candidbergerl nach oben ins Grünwalder, wo der Mannschaft schon beim Aufwärmen ordentlich eingeheizt wird.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Es ist ein Gefühl, das mittlerweile so manchem fremd geworden sein dürfte. Das bis dato letzte Heimspiel vor vollen Rängen datiert vom 29. Februar 2020, damals sorgte Prince Owusu im Sechzgerstadion mit seinem späten Siegtreffer zum 4:3 gegen den Chemnitzer FC für Ekstase. 605 lange Tage ist das mittlerweile her, gefühlt noch viel länger.

Pure Ekstase! Beim bis dato letzten Spiel im Grünwalder Stadion vor ausverkauftem Haus sorgte Prince Owusu mit einem Last-Minute-Treffer gegen den Chemnitzer FC für den späten 4:3-Sieg.
Pure Ekstase! Beim bis dato letzten Spiel im Grünwalder Stadion vor ausverkauftem Haus sorgte Prince Owusu mit einem Last-Minute-Treffer gegen den Chemnitzer FC für den späten 4:3-Sieg. © IMAGO / foto2press

Am Dienstagabend hat das sehnsüchtige Warten endlich ein Ende. Giesing wird wieder beben. Es wurde auch Zeit!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren