DFB-Pokal: "Müssen auf unser Publikum hoffen"– TSV 1860 freut sich auf Kracher gegen Schalke 04

Der TSV 1860 trifft in der 2. Runde des DFB-Pokals auf Schalke 04 und hofft auf "eine kleine Chance" gegen den Favoriten.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer des TSV 1860: Michael Köllner.
Trainer des TSV 1860: Michael Köllner. © IMAGO / Dünhölter SportPresseFoto

München – Der TSV 1860 geht mit großer Lust ins DFB-Pokalspiel gegen den favorisierten Zweitligisten FC Schalke 04. "Wir freuen uns auf das Spiel", verkündete Trainer Michael Köllner vor dem Zweitrundenduell am Dienstag (18.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) vor heimischer Kulisse. "Im Pokal hat man immer eine kleine Chance."

Mit acht Unentschieden sind die "Löwen" in der 3. Liga die Remiskönige. Im K.o.-Spiel gegen den formstarken Zweitligisten geht es nun um Weiterkommen oder Ausscheiden. Die erste Runde hatten die "Löwen" im Elfmeterschießen gegen den Zweitligisten SV Darmstadt überstanden.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Köllner: Im Elfmeterschießen "gute Erfahrungen gemacht"

"Wir haben mit dem Elfmeterschießen gute Erfahrungen gemacht", konstatierte Köllner. "In erster Linie geht es darum, dass wir eine starke Leistung auf den Platz bringen müssen, um uns überhaupt mit so einem Thema zu konfrontieren."

Die Schalker würden "seit Wochen in der Liga eine super Form zeigen", sagte Köllner weiter. Gegen Torjäger Simon Terodde und Co. müsse seine Mannschaft die "Null halten, solange es geht. Wir müssen super verteidigen und auf unser Publikum hoffen", bemerkte Köllner.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren