Nach schwerem Autounfall: 1860-Sportchef Günther Gorenzel äußert sich zum Zustand seiner Frau

Die Ehefrau von Günther Gorenzel hatte in der vergangenen Woche einen schweren Autounfall. Physisch werde sie wohl keine bleibenden Schäden davontragen, sagt der Sportchef des TSV 1860. Die emotionale Aufarbeitung gestalte sich allerdings schwierig.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
1860-Sportchef Günther Gorenzel hat schwierige Tage hinter sich.
1860-Sportchef Günther Gorenzel hat schwierige Tage hinter sich. © sampics/Augenklick

München - Der Autounfall der Ehefrau von Günther Gorenzel ließ den furiosen 6:0-Sieg des TSV 1860 gegen den SC Freiburg II am vergangenen Wochenende fast ein bisschen in den Hintergrund rücken. Der Sport-Geschäftsführer der Löwen erfuhr am Freitag von dem schweren Unfall und machte sich daraufhin sofort auf den Weg nach Kärnten, um seiner Tanja beizustehen, und verpasste daher den ersten Liga-Erfolg seit Ende August. Die Familie geht vor.

Nun äußerte sich der 50-Jährige erstmals zum Zustand seiner Ehefrau. "Physisch wird wohl alles ohne bleibende Schäden ablaufen", teilte der Österreicher gegenüber dem Portal "fupa.net" mit. Schwieriger gestalte sich eher die emotionale Aufarbeitung der Geschehnisse. "Psychisch ist es momentan sehr schwierig. Denn wenn man im Stadtverkehr, in einer Dreißiger-Zone, von jemandem, der dir die Vorfahrt nimmt, abgeschossen wird und du dich dann mit einem schweren SUV überschlägst, dann ist das im Kopf sicher schwierig zu verarbeiten", so Gorenzel weiter.

Günther Gorenzel und seine Ehefrau Tanja bei einem gemeinsamen Oktoberfestbesuch 2007. (Archivbild)
Günther Gorenzel und seine Ehefrau Tanja bei einem gemeinsamen Oktoberfestbesuch 2007. (Archivbild) © sampics/Augenklick

Köllner in Gedanken bei Gorenzels Ehefrau

Der schwere Unfall beschäftigte freilich auch die Löwen-Verantwortlichen um Trainer Michael Köllner, der eng mit Gorenzel zusammenarbeitet. "Wir hoffen natürlich, dass wir ihm mit diesem Sieg etwas Kraft geben konnten und dass seine Frau Tanja bald wieder auf dem Weg der Besserung ist", sagte der Oberpfälzer nach dem 6:0 gegen Freiburg, dem höchsten Sieg in Sechzigs Drittliga-Historie. Beim schweren Auswärtsspiel gegen den VfL Osnabrück am Samstag (14 Uhr/BR, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) wird Gorenzel aller Voraussicht nach wieder dabei sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren