Keine Freitestung möglich: TSV 1860 auch gegen Schalke ohne Richard Neudecker

Der TSV 1860 wird auch im Pokal-Kracher gegen den FC Schalke auf Richard Neudecker verzichten müssen. Der Mittelfeldspieler, der sich zuletzt trotz Impfung mit Corona angesteckt hatte, darf sich laut Gesundheitsamt nicht für das Spiel freitesten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Richard Neudecker wird auch das Spiel gegen den FC Schalke verpassen.
Richard Neudecker wird auch das Spiel gegen den FC Schalke verpassen. © sampics / Stefan Matzke

München - Schlechte Nachrichten für Richard Neudecker: Der Mittelfeldspieler des TSV 1860 wird nicht nur das Auswärtsspiel beim 1. FC Saarbrücken (Samstag, 14.03 Uhr/BR, Magenta Sport und im AZ-Liveticker), sondern auch den Zweitrunden-Kracher im DFB-Pokal gegen Zweitligist FC Schalke 04 verpassen. Dies bestätigte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel am Donnerstag.

TSV 1860: Neudecker seit dem Wochenende in Quarantäne

Wie am vergangenen Wochenende bekannt wurde, hat sich Neudecker trotz vollständigem Impfschutz mit Corona angesteckt und daraufhin umgehend in Quarantäne begeben. Die Möglichkeit, sich freitesten zu lassen, besteht laut Gorenzel nicht. "Das Gesundheitsamt hat das so festgelegt, wir müssen das so zur Kenntnis nehmen", sagt der Österreicher.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Neudecker hatte bereits am Freitag vergangener Woche mit Erkältungssymptomen zu kämpfen und wurde daher frühzeitig vom Team isoliert. Tags darauf informierte der Klub in einer Pressemitteilung über seinen positiven Corona-Test. Beim Heimspiel gegen den SC Freiburg II am übernächsten Samstag besteht für Neudecker die Möglichkeit, sich mit einem negativen Ergebnis freizutesten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren