Gegen Dortmund II zum letzten Mal im Löwen-Trikot? Diese 1860-Abschiede stehen bevor

Stephan Salger bestreitet gegen Borussia Dortmund II sein letztes Spiel für den TSV 1860. Nicht nur Sechzigs Abwehrboss wird sich am Samstag aus Giesing verabschieden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Stephan Salger (2.v.r) verlässt die Löwen zum Saisonende, auch die Abschiede von Dennis Dressel (3.v.l) und Richard Neudecker (2.v.l.) stehen bevor.
Stephan Salger (2.v.r) verlässt die Löwen zum Saisonende, auch die Abschiede von Dennis Dressel (3.v.l) und Richard Neudecker (2.v.l.) stehen bevor. © IMAGO / Kirchner-Media

München - Wenn der TSV 1860 am Samstag gegen Borussia Dortmund II (13.30 Uhr, Magenta Sport/BR und im AZ-Liveticker) sein letztes Saisonspiel bestreitet, könnten womöglich auch einige Tränen fließen.

Und nein, der Grund ist nicht der verpasste Aufstieg, sondern es heißt Abschied nehmen auf Giesings Höhen: Einige Löwen werden am Samstag zum letzten Mal das Sechzger-Trikot überstreifen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Stephan Salger wechselt zum 1. FC Köln II

Der Abgang von Abwehrchef Stephan Salger steht bereits seit Mitte März fest. Ihn zieht es nach zwei Jahren in München zurück in die Heimat, er wird künftig für die zweite Mannschaft des 1. FC Köln auflaufen. "Ich habe mich hier in München sehr wohlgefühlt", sagte er über seinen Wechsel, "aber aus privaten Gründen möchte ich wieder zurück in meine Heimat. Ich hoffe, die Fans können diesen Schritt nachvollziehen".

Keanu Staude wird die Löwen zum Saisonende ebenfalls verlassen. Der Vertrag mit Sechzigs Dauerpatient wird nicht verlängert, zu oft machte dem 25-Jährigen – und damit seinem Arbeitgeber – der Körper ein Strich durch die Rechnung. In eineinhalb Jahren absolvierte Staude lediglich 22 Drittliga-Partien für die Löwen. Auch am Samstag wird Staude sein letztes Löwen-Spiel lediglich von der Tribüne aus verfolgen können, ein Einsatz am letzten Spieltag ist aufgrund einer Herzmuskelentzündung nicht möglich.

Kommt Leitner für Neudecker?

Auch bei Mittelfeldregisseur Richard Neudecker stehen die Zeichen auf Trennung. Der 25-Jährige zählt zwar zum Stammpersonal, bei den Verhandlungen zu seinem auslaufenden Vertrag konnte aber wohl keine Übereinkunft erzielt werden.

Neudecker gehört aktuell zu den Spitzenverdienern und möchte auch in Zukunft keine Gehaltseinbußen in Kauf nehmen. Als Ersatz wird bereits Ex-Löwe Moritz Leitner in Giesing gehandelt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Dressel zieht es in die 2. Liga, Leihvertrag von Biankadi läuft aus

Neben Stürmer-Backup Tim Linsbichler, der aus Leistungsgründen keinen neuen Vertrag erhalten wird, gelten auch die Abschiede von Dennis Dressel und Merveille Biankadi als gesichert. Bei Letzterem, der als Flügelspieler in der Mannschaft von Michael Köllner gesetzt war, endet der Leihvertrag. Er wird nach aktuellem Stand zum 1. FC Heidenheim zurückkehren. 

Er wird in der kommenden Spielzeit also wohl genauso in der 2. Liga auflaufen wie Dennis Dressel. Das Löwen-Eigengewächs sieht seine Zukunft eine Klasse höher. Unter anderem Zweitligist St. Pauli soll Interesse am 23-Jährigen bekundet haben.

So könnte es am Samstag wohl eine größere Abschiedstour in Giesing geben – immerhin standesgemäß vor den eigenen Anhängern im Grünwalder Stadion.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren