Fehlende Breite im Kader: Schlägt 1860 auf dem Winter-Transfermarkt zu?

Die dünne Personaldecke beim TSV 1860 ist zuletzt immer wieder thematisiert worden. Günther Gorenzel hat sich nun zu möglichen Verstärkungen im Winter geäußert.
| Christina Stelzl Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Verantwortlich für Transfers beim TSV 1860: Günther Gorenzel und Michael Köllner.
Verantwortlich für Transfers beim TSV 1860: Günther Gorenzel und Michael Köllner. © imago images / Jan Huebner

München - 26 Mann stehen im Profi-Kader des TSV 1860 für die aktuelle Saison, doch an den ersten zehn Spieltagen kamen bisher lediglich 16 Spieler zum Einsatz - Tiefstwert in Liga drei.

"Mir gefällt das Gerüst und ich muss keine Experimente veranstalten", erklärte Michael Köllner am Freitag auf der Pressekonferenz. "Es liegt sicherlich nicht daran, dass unsere Ersatzspieler zu schwach sind."

Dennoch ist nach der routinierten und stark besetzten ersten Elf, was aktuell Tabellenplatz zwei unterstreicht, ein Leistungsabfall bei 1860 zu erkennen. Die zahlreichen Junglöwen stellen aktuell noch keine ernstzunehmenden Alternativen dar.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Günther Gorenzel verweist auf die schwierige finanzielle Lage

Justieren die Sechzger nun also ihren Kader im Winter nochmal nach und schlagen auf dem Transfermarkt zu? "Ich kann ihnen versichern: Wir analysieren die Leistung der Spieler unseres Kaders, wir beobachten den Markt und werden zum gegebenen Zeitpunkt Entscheidungen treffen", erklärte Günther Gorenzel am Freitag.

Allerdings verwies der 1860-Sportgeschäftsführer auch auf die aktuell schwierige Lage: "Wenn im Fußball sogar ein Branchenprimus jeden Euro zwei Mal umdreht, dann ist es legitim, dass ein Drittligist jeden Euro drei Mal umdreht."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren