Alkoholverbot beim TSV 1860: Michael Köllner dreht den Zapfhahn zu

1860-Trainer Michael Köllner spricht im Trainingslager in Windischgarsten ein Alkoholverbot aus und setzt auf einen Führungskräfte-Coach.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Michael Köllner will beim TSV 1860 nichts dem Zufall überlassen.
Michael Köllner will beim TSV 1860 nichts dem Zufall überlassen. © sampics/Augenklick

Windischgarsten - Löwen, reißt euch am Riemen! Während die rund 250 mitgereisten Fans ihren Sonnenbrand genüsslich mit Bierchen um Bierchen und teils auch schärferen Spirituosen löschen, hat Trainer Michael Köllner seinen Spielern knallhart ein Alkoholverbot erteilt. Und zwar erstmals. "Die Spieler dürfen keinen Tropfen trinken. Am Ende der Woche vielleicht", meinte der Oberpfälzer über den Mannschaftsabend zum Abschluss am Mittwoch, bei dem das Verbot fallen soll.

Köllner-Maßnahmen: Alkoholverbot und Führungskräfte-Coach für den Aufstieg

"Wir wollen uns schon auf unseren Sport konzentrieren", meinte der 52-Jährige und schlug lachend gleich noch selbst eine Überschrift für die Zeitungen vor: "Köllner dreht den Bierhahn zu!" Es ist die nächste Stellschraube des Coaches, der "jeden Stein umdrehen" wolle, schließlich hatte er in den vorhergehenden Trainingslagern das ein oder andere Bierchen gestattet.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Was der Fuchsmühler zudem verändert: Ein Mentalcoach für Führungskräfte soll die Mannschaft in die (Aufstiegs-)Spur bringen und auf eine Spielzeit vorbereiten, in der es keine Ausreden geben soll: "Der kommt jetzt dann zu uns, die Mannschaft weiß noch nicht viel. Da lassen wir uns mal überraschen."

Sind die Löwen mental bereit für den Aufstieg?

Der Mann helfe "bei großen Firmen bei der Teamentwicklung mit" und sei Köllner nach einem Podcast bekannt, den Kölner ohne Honorar durchgeführt habe: "Jetzt können wir ein wohlwollendes Kickback-geschäft machen."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Köllner sei "immer auf der Suche nach Möglichkeiten, wie wir uns als Team entwickeln können." In dieser Hinsicht hatten Lex und Co. noch Verbesserungsbedarf, schließlich hängt den Sechzgern die leidige Angewohnheit an, in entscheidenden Momenten nicht selten zu versagen.

Das soll sich in dieser Spielzeit, in der am Ende die Zweitliga-Rückkehr feststehen soll, nicht wiederholen. Kein Alkohol dürfte auch nicht die verkehrteste Stellschraube sein ...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
9 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare