So trainieren die Profis des FC Bayern München vor dem Spiel gegen Augsburg

Während heftig darüber spekuliert wird, ob Nationalstürmer Sandro Wagner die TSG 1899 Hoffenheim verlässt und zum FC Bayern zurückkehrt, spulen die FCB-Profis an der Säbener Straße ihr Trainingspensum herunter. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Aufgalopp vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg.
FC Bayern Aufgalopp vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg.

München - Am Mittwoch hatte Sandro Wagner schon einmal in bester Gesellschaft Bayern-Luft geschnuppert: Der Nationalstürmer saß in der ersten Reihe, in unmittelbarer Nähe zu Joshua Kimmich und Javi Martínez, als die Münchner Basketballer ihren Erfolg im Eurocup feierten.

Wagner - dunkler Rolli, weiße Sneaker - könnte in Zukunft ein Dauergast sein - und gleichzeitig seine WM-Teilnahme riskieren. Bundestrainer Joachim Löw hatte zuletzt immer wieder betont, dass Spielpraxis notwendig für eine Nominierung sei. Hinter Robert Lewandowski wäre Wagner bei den Bayern aber nur die klare Nummer zwei, in der Champions League könnte er trotz seiner Europacup-Einsätze für die Hoffenheimer in dieser Spielzeit aber dennoch auflaufen.

Den Bayern-Profis kommt es womöglich gelegen, dass sich die Gemengelage so darstellt - und das Transfergerücht um Wagner Gesprächsthema Nummer eins ist. Die letzten Länderspiele des Jahres haben sie hinter sich, jetzt gilt ihre volle Konzentration dem Jahresendspurt - in der Bundesliga, im DFB-Pokal und der Champions League.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Thomas Müller auf dem Weg der Besserung

"Wir wollen Gas geben", sagte Robert Lewandowski nach der Einheit am Donnerstag. Während Thomas Müller voll durchzog, machten Franck Ribéry und David Alaba nur Teile des Teamtrainings mit, ehe sie auf dem Nebenplatz weiterarbeiteten.

Jêróme Boateng blieb noch etwas länger bei der größeren Gruppe, trollte sich dann aber auch. Thiago und Kingsley Coman schufteten im Leistungszentrum, Arjen Robben ging im Rahmen der individuellen Trainingssteuerung laufen. Auch Sven Ulreich hatte ein eigenes Programm. Am Freitag steht das Abschlusstraining vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg an (Samstag, 15:30 Uhr Sky und im AZ-Liveticker).

Lesen Sie hier: Augsburgs Coach Baum setzt auf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren