Nach negativen Corona-Tests: Niklas Süle zurück im Bayern-Training

Niklas Süle durfte seine Quarantäne vorzeitig beenden und wieder am Training teilnehmen. Die letzten durchgeführten Corona-Tests waren allesamt negativ.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Niklas Süle (l.) kann wieder trainieren.
Niklas Süle (l.) kann wieder trainieren. © imago images / Xinhua

München - Die Abwehr-Situation beim FC Bayern entspannt sich wieder etwas: Nachdem Neuzugang Tanguy Nianzou bereits am Montag erstmals wieder am Mannschaftstraining teilnehmen konnte, kehrte einen Tag später Niklas Süle zurück auf den Rasen. Das teilte der deutsche Rekordmeister am Dienstagmittag mit.

Süle wurde "falsch positiv" getestet

Der Innenverteidiger, der vor etwas mehr als einer Woche positiv auf Covid-19 getestet wurde, durfte die Quarantäne in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt vorzeitig beenden. Die letzten durchgeführten Corona-Tests bei Süle waren allesamt negativ. Wie schon Mannschaftskollege Serge Gnabry zuvor wurde also auch der 25-Jährige zunächst "falsch positiv" getestet.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Bundestrainer Joachim Löw will nun mit Bayern-Coach Hansi Flick besprechen, ob Süle noch für die kommenden Länderspiele gegen die Ukraine und Spanien zum DFB-Team nachreisen wird.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren