Update

Highlight-Woche für Leon Goretzka: Erst Vertragsverlängerung, dann Spiel gegen Ex-Klub Bochum

Leon Goretzka hat seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2026 verlängert. Am Wochenende geht es gegen seinen ehemaligen Verein VfL Bochum. Für das besondere Spiel zum Abschluss dieser besonderen Woche erhält der 26-Jährige eine Einsatzgarantie.
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hat beim FC Bayern bis 2026 verlängert: Leon Goretzka.
Hat beim FC Bayern bis 2026 verlängert: Leon Goretzka. © IMAGO / Shutterstock

München - Ereignisreiche Tage für Leon Goretzka: Auf das souveräne 4:1 im Bundesliga-Spitzenspiel bei RB Leipzig folgte am Dienstag der nicht weniger deutliche 3:0-Sieg zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase beim FC Barcelona. An beiden Erfolgen hatte der Mittelfeld-Motor des FC Bayern seinen Anteil.

Am Donnerstag dann endlich die langersehnte Vollzugsmeldung: Goretzka hat seinen im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag langfristig bis 2026 verlängert. "Jetzt kann ich mich wieder auf die eigentlichen Dinge konzentrieren und da freue ich mich extrem drauf", sagte der 26-Jährige auf der kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Goretzka trifft auf Ex-Klub Bochum: "Ein ganz besonderes Spiel"

Besonders auf das nächste Bundesliga-Spiel ist die Vorfreude groß. Denn zum Abschluss der Highlight-Woche geht es am Samstag gegen Goretzkas Ex-Klub VfL Bochum (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker).

"Das ist natürlich für mich ein ganz besonderes Spiel. Es ist mein Heimatstadt, mein Heimatverein", sagte der Mittelfeldspieler. "Es war für mich eine absolute Wohlfühloase, ich habe nur wenige Minuten vom Stadion entfernt gewohnt." Goretzka wechselte als Sechsjähriger in die Jugend des VfL Bochum, durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften und feierte im August 2012 sein Profidebüt für den Revier-Klub.

Einst gemeinsam beim VfL Bochum: Trainer Peter Neururer und Leon Goretzka.
Einst gemeinsam beim VfL Bochum: Trainer Peter Neururer und Leon Goretzka. © firo/Augenklick

Goretzka macht aus der "Liebe zu dem Verein kein Geheimnis"

"Ich mache aus der Liebe zu dem Verein kein Geheimnis. Ich habe das Glück, dass Bayern eine tiefe Fanfreundschaft zum VfL pflegt, deswegen muss ich das auch nicht geheim halten", ergänzte der gebürtige Bochumer schmunzelnd.

Goretzka ist zudem froh, dass der VfL mittlerweile wieder in der Bundesliga spielt und hofft, dass die einst "Unabsteigbaren", ihrem "Namen bald auch wieder gerecht werden können".

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nagelsmann bestätigt: Goretzka startet gegen Bochum

Und auch Julian Nagelsmann möchte Goretzka die fast perfekt Woche nicht vermiesen. Zwar kündigte der Bayern-Coach nach dem Spiel in Barcelona an, einige Wechsel gegen den Aufsteiger vorzunehmen, doch der Nationalspieler wird gegen seinen Ex-Klub nicht aus der Startformation rausrotiert. "Ich habe nicht vor, ihm morgen eine Pause zu geben. Natürlich will er gegen seinen Jugendklub eine gute Leistung zeigen", bestätigte Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Freitag.

 

Klingt nach einem Happy End für Goretzka, denn schließlich freue auch er sich "einfach sehr, sehr auf das Spiel".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren