Guardiola: "... dann ist ein anderer Trainer hier"

Bayern-Trainer Pep Guardiola sprach am Freitagmittag zu den Vertretern der Presse. Bei einer Niederlage gegen Paderborn habe er als Trainer "ein großes Problem", so der Spanier. Der AZ-Liveticker zum Nachlesen.
| Patrick Strasser
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Pressekonferenz: Pep Guardiola vor dem Spiel gegen den SC Paderborn hier ab 12 Uhr im AZ-Liveticker!
dpa/AZ Pressekonferenz: Pep Guardiola vor dem Spiel gegen den SC Paderborn hier ab 12 Uhr im AZ-Liveticker!

Bayern-Trainer Pep Guardiola sprach heute um 12 Uhr zu den Vertretern der Presse. Bei einer Niederlage gegen Paderborn am Samstag habe er als Trainer "ein großes Problem". Der AZ-Liveticker zum Nachlesen.

11:09 Uhr: Herzlich willkommen, liebe Leser, zum Liveticker von der Pep-PK vor der Bundesliga-Begegnung SC Paderborn gegen FC Bayern. Nach dem 8:0 gegen Hamburg letzte Woche dürften die Bayern gegen den Tabellenzwölften hungrig auf mehr sein. Aber zumindest der Trainer der Paderborner, André Breitenreiter, galt zu seiner aktiven Zeit als wahrer "Bayern-Killer". Die Hamburg-Klatsche hat Breitenreiter sich genau angesehen und schon verraten, dass Paderborn eine andere taktische Ausrichtung wählen will.

Was hat Pep Guardiola zu bieten? Wie stellt er seine Mannschaft auf das Spiel ein? Und was sagt er zu seinem immer noch erfolglosen Sorgenkind Robert Lewandowski?

11:53 Uhr: Servus und Hola von der Säbener Straße. Wir warten auf Senor Pep. Noch recht wenig Resonanz im PK-Raum hier. Liegt's an Paderborn? Taugt ein 0:0 schon nicht mehr zur "Mini-Krise" im Kreise der Kollegen? -

11:59 Uhr: Los geht's. Da isser. Im knallroten Trainingsanzug, dort prangt über dem Logo "PG". -

Lesen Sie hier: Comeback von Thiago, Lahm und Martinez in Sicht

12:00 Uhr: Pep Guardiola: "Wir waren sehr zufrieden, dass Holger Badstuber zurückgekommen ist. Wir freuen uns auf Thiago. Doktor Müller-Wohlfahrt hat mir gesagt, dass sein Knie okay ist. Ich hoffe, es ist die letzte Phase seiner Reha. Jetzt muss sein Knie sprechen und sagen, dass es okay ist. Dann geht immer mehr, mehr, mehr Minuten. Wir hoffen, dass er der Mannschaft bald helfen kann." -

12:01 Uhr: Über Paderborn: "Das wird ein komplett anderes Spiel als in Donzek. Sie sind das erste Jahr in der Bundesliga, es ist ein gefährlicher Gegner. Sie haben eine sehr gute Organisation, sehr gute Spieler. Ich habe großen Respekt. Aber ich weiß, was die Leute denken. Es hängt von unserer Laufqualität ab." -

12:03 Uhr: Pep über Lahm und Thiago, die in der Reha sind: "Sie sind Spieler mit überragender Qualität, die auf kleinem, kleinem Raum überragend spielen können. Das ist speziell. Wir haben viele verletzte Spieler gehabt, sie haben auch überragende Qualität. Natürlich warten wir auf sie. Alle Spieler sind wichtig. Auch ohne sie müssen wir auch spielen können." -

Lesen Sie hier: Münchner Stadion-Debatte - Allianz Arena: Ein Traum in Rot

12:04 Uhr: Wann kommt Thiago zurück? Guardiola: "Eigentlich war seine Verletzung nicht schlimm, aber jetzt fehlt er schon ein Jahr. Ich denke, in zwei, drei Wochen oder einen Monat kann er mit uns trainieren. Dann müssen wir sehen, wie sein Knie reagiert. Der Doktor hat mir gesagt, dass er sehr optimistisch ist." -

12:06 Uhr: Frage nach der Torkrise von Robert Lewandowski: "Ich habe fünf Top-Top-Stürmer. Wenn wir nicht 4:0 gewinnen, gibt es immer ein Problem. In Europa mit fünf, sechs Stürmern zu spielen, ist schwierig. Ich bin sehr, sehr zufrieden mit Robert. Wir haben oft gesprochen, er kennt meine Meinung." -

12:09 Uhr: Was ist mit Dante, der zuletzt zwei Mal 90 Minuten draußen saß? Pep: "Wir haben in Wolfsburg Dante alleine gelassen, beim 1:1 bei deinen Kontern. Wir haben in Donezk und gegen Hamburg keine Konter-Aktionen zugelassen. Es lag am Konzept. Wenn wir unsere Probleme kontrollieren, ist es in Ordnung. In der Offensive müssen wir mehr Torchancen kreieren, okay. Aber die Gegner sind gut. Auch in Donezk war ich sehr zufrieden mit der Leistung. Die Spieler haben alles gemacht, was ich verlangt habe. Es ist unser Weg. Wir haben die Chance, das Viertelfinale der Champions League zu erreichen im Rückspiel mit unseren Fans im Rücken." -

12:11 Uhr: Pep holt aus, spricht sehr lange, er wirbt wieder einmal um Verständnis, will etwas klarstellen. Und Dante? "Ja, er kann spielen. Er hätte auch zuletzt spielen können. Aber wir haben nicht nur zwei Innenverteidiger, sondern vier. Damit bin ich sehr zufrieden. Man darf nicht vergessen: Wir haben in der Hinrunde nur vier Tore bekommen - mit Dante. Er hat fast immer gespielt, war einer der wichtigsten Spieler. Gegen Donezk habe ich mit David Alaba gespielt, weil ich schnelle Beine gegen diese schnellen Stürmer gewollt." -

12:16 Uhr: Nun kommt die Frage nach Xabi Alonso: "Wenn er spielt mit Müller und Götze ist es ein komplett anderes als mit Alaba und Basti." Ist Alonso nicht müde? "Nein. Wir hatten Winterpause. Der Ball ist immer schneller als die Beine. Vergessen Sie die Beine! Ich will Xabi, Basti, Thiago, Philipp und Rafinha in der Mitte. Ich will Spieler, die den Ball haben und kontrollieren. Wir haben Probleme, wenn wir den Ball verlieren und der Gegner uns hinterläuft. Mit dem Ball und im Spielaufbau ist Alonso der beste Spieler. Wenn wir Alonso gekauft haben, um die langen Bälle und die Konter zu kontrollieren, haben wir einen großen Fehler gemacht. Nein, wir haben wir für etwas anderes gekauft. Wir können in Europa nicht mir fünf Stürmern spielen. Du kannst mir den schnellsten und überragendsten Mittelfeldspieler der Welt geben, aber glauben Sie mir: Der Ball ist immer schneller." -

12:21 Uhr: Es wird sehr taktisch. Pep in Hochform: "Haben Sie mich verstanden? Na gut, ich bin noch etwas hier, habe noch Zeit, das zu erklären."Ich schätze vor allem Trainer Marcelo Bielsa. Er hat gesagt, im kleinen Raum brauchst du das Talent von Spielern, die im kleinen Raum gut sind. Bis jetzt haben wir es überragend gemacht. Trotz der WM haben wir in der Liga acht Punkte Vorsprung. Sind im Achtelfinale von CL und Pokal. In den letzten Spielen haben wir dem Gegner nur drei Torchancen zugelassen. Wir sind in einer guten Position. Diese Spieler sind nicht dabei, okay. Aber wir haben es auch ohne sie gut gemacht. Wir haben viel Qualität, viele Spieler können viele verschiedene Positionen spielen. Rafinha oder Bernat. Außen, in der Mitte oder Außenstürmer. Oder Ribéry und Robben außen oder in der Mitte." -

12:25 Uhr: Xabi Alonso soll in unserem Spiel das Spiel kontrollieren, aber auch ohne ihn können wir gut spielen. Das Problem ist, wenn Alonso nicht da ist. Nein, diese Spieler können sich sofort anpassen und die Kollegen an seine Spielweise. Ich kann diese Woche nicht an Donezk denken. Morgen ist Paderborn, da brauche ich meine beste Mannschaft. Wenn Alonso gegen Donezk fehlt, okay. Dann werden wir eine andere Lösung finden.Pep: "Mein Gefühl ist, wir werden eine super-super-Saison machen. Im Oktober, November habe ich gehört, wir werden im Februar Meister. Ich denke, dass wenn du morgen nicht gewinnst, hast du als Trainer ein großes Problem. Dann ist vielleicht ein anderer Trainer hier. -

Lesen Sie hier: Robert Lewandowski und der Neuner-Fluch

12:29 Uhr: Frage nach Schweinsteiger. Kann er mit Alonso wirklich zusammenspielen? "Er hat auch immer mit Doppelsechs gespielt. Sie können miteinander spielen, das ist kein Problem. Beide wollen das Spiel vor sich haben. Es gibt um die Bewegung, sie sind intelligent." Pep völlig on fire jetzt, er erklärt sehr leidenschaftlich seine Idee vom Fußball. -

12:32 Uhr: So. Das war's. Pep wischt sich nach der letzten Frage den Schweiß von der Stirn, sagt zu seinem Medienberater Estiarte: "let's go!" -

12:33 Uhr: Er hat gelacht. Er war gut drauf. Ach ja, ob Medhi Benatia spielen könne in Paderborn? Pep: "Ich weiß es nicht. Vielleicht." Er grinst. "Ich musste mich so konzentrieren, hier mit den Journalisten zu sprechen." -

12:34 Uhr: So. Finito. Das war's. Vielen Dank fürs Mitlesen. Auch wenn ich nicht alles verstanden habe, was er versucht hat, zu erklären. Hoffentlich verstehen ihn die Spieler. Bis zum nächsten Mal. -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren