Combeback von Thiago, Lahm und Martinez in Sicht

Das Langzeit-Lazarett beim FC Bayern lichtet sich: Guardiola rechnet mit einem baldigen Comeback von Thiago, Lahm und Martinez. Gefahr für zu viel Konkurrenzdruck im Kader sieht der Spanier deshalb aber nicht.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Könnten bald wieder gemeinsam auf dem Platz stehen: Philipp Lahm (l.) und Thiago
Augenklick | Sampics Könnten bald wieder gemeinsam auf dem Platz stehen: Philipp Lahm (l.) und Thiago

München - Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola rechnet mit einem baldigen Comeback von Mittelfeldspieler Thiago. "Er kann vielleicht in zwei, drei Wochen wieder mit uns trainieren. Dann müssen wir sehen, wie sein Knie reagiert. Der Doktor und Thiago sind optimistisch. Dann bin ich es auch", sagte Guardiola am Freitag.

Thiago hatte am Donnerstag nach knapp einjähriger Pause wegen seiner Knieprobleme das Lauftraining wieder aufgenommen. "Er ist auf einem guten Weg. Es ist die letzte Phase seiner Behandlung. Sein Knie ist okay", ergänzte der Bayern-Coach.

Hier gibt's die ganze Pressekonferenz zum Nachlesen

Neben Thiago stehen bald auch wieder Kapitän Philipp Lahm und Javi Martínez zur Verfügung. Dass es deshalb zu Problemen kommen könnte, glaubt Guardiola nicht: "Umso mehr Spieler wir mit dieser Qualität haben, umso besser ist es. Sie können uns helfen. Wir haben es aber auch ohne sie gut gemacht."

Offen ist am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Bundesligaspiel der Münchner in Paderborn noch der Einsatz von Medhi Benatia. Der Abwehrspieler hatte beim 0:0 in der Champions League in Donezk wegen muskulärer Probleme passen müssen. Er sei "vielleicht" dabei, meinte Guardiola.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren