FC Bayern München in Hoffenheim: Carlo Ancelotti und die drei Fragezeichen

Personalsorgen bei Bayern-Trainer Carlo Ancelotti: Die Verletzung von Torhüter Manuel Neuer ist wohl ernster, auch Torjäger Thomas Müller muss gegen Hoffenheim pausieren. Und wie löst der Italiener das Verteidiger-Rätsel?
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Manuel Neuer soll gegen Real Madrid wieder fit sein, Jérôme Boateng ist einer von drei Topverteidigern, Thomas Müller ist am Sprunggelenk verletzt (von links).
sampics,GES,firo/Augenklick Manuel Neuer soll gegen Real Madrid wieder fit sein, Jérôme Boateng ist einer von drei Topverteidigern, Thomas Müller ist am Sprunggelenk verletzt (von links).

München - Nicht auch noch er. Das dachte sich Carlo Ancelotti vor der Abreise des FC Bayern zum Bundesliga-Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim an diesem Dienstag (20 Uhr, Sky live und im AZ-Liveticker). Spielmacher Thiago, zuletzt "in jeder Partie in Topform" (Ancelotti), trat die Reise in den Rhein-Neckar-Kreis nicht mit an.

Der Spanier habe zwar "kein Problem", sagte der Bayern-Coach. "Aber ich habe entschieden, dass er eine Pause bekommt. Er hat viele Spiele gemacht." Thiago war beim 6:0 gegen Augsburg vorzeitig ausgewechselt worden. Die Bayern packen ihren Regisseur in Watte – vor den Kracher-Partien am Samstag gegen Borussia Dortmund und am darauffolgenden Mittwoch im Champions-League-Viertelfinale gegen Real Madrid.

Eine verständliche Maßnahme angesichts des 13-Punkte-Vorsprungs in der Liga. Und eine, die Schlimmeres verhindern soll. Denn das Verletzungspech bei den Bayern ist zurück.

Die AZ erklärt Ancelottis drei Fragezeichen...

Manuel Neuer

Um den Gesundheitszustand des Stammtorhüters gibt es weiter Rätselraten. Nach Informationen des Kicker wurde Neuer am vergangenen Mittwoch eine Absprengung am Fußgelenk entfernt, es handele sich um eine Art Haarriss.

Neuer wäre wohl das Risiko einer noch schlimmeren Verletzung eingegangen, hätte er weitergespielt. Das passt nicht zur offiziellen Version der Bayern, die von einer kleinen Verletzung am Zeh gesprochen hatten. Neuer konnte sein Haus zuletzt nur auf Krücken verlassen – und doch zeigte sich Ancelotti sehr optimistisch. "Er wird gegen Real zu 100 Prozent spielen", sagte der Coach.

Schon am Montag sollte Neuer mit dem individuellen Training beginnen, alles sei laut Ancelotti "im Plan". Ersatztorhüter Sven Ulreich steht in Hoffenheim wieder im Tor. Womöglich brauchen ihn die Bayern doch noch länger.

Thomas Müller

"Ein Indianer kennt keinen Schmerz", hatte der Weltmeister nach der Gala gegen Augsburg noch gescherzt. Am Montag korrigierte er seine Aussage. Er habe eine "Verletzung am Sprunggelenk erlitten" und müsse "leider in den nächsten Tagen pausieren", twitterte Müller.

FCA-Verteidiger Christoph Janker war dem Bayern-Star beim Treffer zum 6:0 auf den Knöchel gestiegen, "ein gefährliches Foul", wie Ancelotti meinte. Müller könne am Mittwoch wieder trainieren, so der Coach. "Wir sind sicher, dass er gegen Real Madrid bereit ist." Das gelte auch für den am Knie verletzten Douglas Costa, erklärte Ancelotti auf AZ-Nachfrage. Ein Fragezeichen bleibt allerdings auch dann, wenn Müller wieder einsatzfähig ist. Ancelotti hat die Wahl zwischen der offensiveren Variante mit Müller als Zehner und Thiago als Sechser – oder der defensiveren mit Xabi Alonso. Dann würde Thiago nach vorne rücken und Müller säße auf der Bank.

Jérôme Boateng

In der Innenverteidigung hat der Bayern-Trainer aktuell kein Verletzungs-, sondern ein Luxusproblem. Der gegen Augsburg gelbgesperrte Javi Martínez darf wieder spielen und sorgt für ein riesiges Fragezeichen über Ancelottis ergrautem Schädel.

Zwei aus drei: So lautet die Aufgabe. "Ich muss mich entscheiden", sagte der Coach und betonte, dass es keine feste Rangordnung gäbe. Martínez, Mats Hummels und Boateng, der am Samstag 90 Minuten ohne Probleme auf dem Platz stand, rangeln um die Positionen.

Lesen Sie hier: Die Bayern beim 6:0 in der Einzelkritik

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren