FC Bayern München: Die Stimmen zum 1:2 gegen Real Madrid

Der FC Bayern muss im Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid am kommenden Dienstag über sich hinauswachsen. Im Hinspiel gab es am Mittwoch ein 1:2 gegen den Titelverteidiger aus Spanien. Die Stimmen zum Spiel.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Thomas Müller fand nach der Niederlage gegen Real Madrid offene Worte.
imago/Eibner Thomas Müller fand nach der Niederlage gegen Real Madrid offene Worte.

München - War's das schon wieder gegen Real, FC Bayern? Auch ohne Tore von Cristiano Ronaldo droht der Titelverteidiger erneut zur Endstation der Münchner in der Champions League zu werden. Wie vor einem Jahr im Viertelfinale verlor der deutsche Fußball-Serienmeister das Hinspiel im eigenen Stadion mit 1:2 (1:1).

Das Team von Trainer Jupp Heynckes müsste beim Rückspiel am 1. Mai in Madrid über sich hinauswachsen, um doch noch zum sechsten Mal ins Endspiel zu kommen. An einem bitteren Mittwochabend verloren die stürmischen Münchner Triple-Jäger vor 70.000 Zuschauern auch noch Arjen Robben und Jérôme Boateng durch Verletzungen.

Bayern führen dank Kimmich gegen Real

Für weitere Schreckmomente sorgten mit ihren Toren der Brasilianer Marcelo (44. Minute) und Marco Asensio (57.). Die Bayern hatten durch Joshua Kimmich (28.) verdient geführt - genauso wie beim 1:2 im Heimspiel 2017. Dem folgte damals nach einem großen Kampf der 2:4-K.o. nach Verlängerung in Spanien. Hier gibt's die Partie im Liveticker zum Nachlesen

Vier Mal die Zwei trotz Pleite: Die Bayern in der Einzelkritik

FC Bayern gegen Real Madrid: Die Stimmen

Beim FC Bayern haderten sie nach der Partie vor allem mit der eigenen Durchschlagskraft vor dem Real-Gehäuse. Die Stimmen zum Spiel... 

Thomas Müller (FC Bayern): "Natürlich ist das bitter, wenn am Anfang einer raus (Arjen Robben, d. Red.) muss, dann zügig noch einer (Jerome Boateng). Wir waren Mitte der ersten Halbzeit gut im Spiel, dann aber naiv. In den letzten Wochen hat uns ausgezeichnet, dass wir die Chancen gemacht haben. Das haben wir heute nicht geschafft. Ich musste öfters lächeln, als es mit 1:1 in die Kabinen ging. Es steht 2:1 für Real Madrid. Wie sie das geschafft haben, ist ihre Sache. Es zeigt aber auch, dass im Rückspiel noch einiges möglich ist."

...über die Gegentore: "Das erste Tor war ganz komisch, das zweite bekommen wir durch einen individuellen Fehler. Heute hat die Bedeutung des Spiels gehemmt. Wir haben uns keinen Gefallen getan, hätten aus dem Spiel ein viel besseres Ergebnis holen müssen."

Joshua Kimmich (FC Bayern): "Real hat zwei Mal aufs Tor geschossen und zwei Dinger gemacht. Ich habe sie zwei Mal gefährlich vorne gesehen, uns acht, neun Mal. So viel Riesen-Chancen hatten wir nicht mal gegen Hannover."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern): "Es war ein kurioses Spiel, wir haben Arjen Robben früh verloren. Und wir haben Madrid zwei Tore geschenkt, durch eklatante Fehler."

...über das Spiel der Bayern: "Wir hatten eine Fülle von Torchancen, die wir nicht genutzt haben. Das Defensiverhalten war schlecht, das darf nicht passieren. Wenn man darüber hinaus so viele Torchancen hat, und die nicht nutzt, kann man gegen Real Madrid nicht gewinnen. Welche Mannschaft hat schon so viele Chancen gegen Real Madrid? Wir waren nicht hungrig genug, der Abschluss passte nicht. Wir haben nicht so flüssig gespielt, wie wir das gewöhnt sind."

...über das Rückspiel: "Diese Mannschaft ist verwundbar. Wir haben in Madrid nichts zu verlieren, dort können wir noch befreiter aufspielen."

Zinedine Zidane (Trainer Real Madrid): "Im Fußball kann man sich nie sicher sein. Es ist erst das Hinspiel. Es ist nicht leicht, hier zu gewinnen. Wir haben in der zweiten Hälfte sehr viel gekämpft." 

Sergio Ramos (Real Madrid): "Wir haben sehr gut verteidigt, das ist die Hauptsache. Man muss immer aufpassen und die Chancen sehr präzise nutzen. Das haben wir getan - wie im Hinspiel letztes Jahr."

Toni Kroos (Real Madrid): "Das war eine durchschnittliche Leistung von uns. Die Bayern haben uns vor eine große Aufgabe gestellt, sie haben die frühen Auswechslungen gut verkraftet. Das Ergebnis ist gut - mehr nicht."

Hier gibt's mehr News vom FC Bayern

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren