FC Bayern: Kovac erwartet Trotzreaktion von Müller, Hummels und Boateng

Bayern-Trainer Niko Kovac glaubt nicht daran, dass sich die DFB-Ausbootung negativ auf die Leistung von Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller auswirken wird. Vielmehr erwartet er nun eine "Jetzt-erst-recht"-Haltung.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sieht die Entwicklung der letzten sechs Monate positiv: Niko Kovac.
Augenklick/sampics/Christina Pahnke Sieht die Entwicklung der letzten sechs Monate positiv: Niko Kovac.

München - Bayern Münchens Trainer Niko Kovac geht nicht davon aus, dass seine Fußballprofis Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng in ein Leistungsloch fallen, nachdem Bundestrainer Joachim Löw sie aus der Nationalmannschaft ausgebootet hat.

"Ich erwarte sogar, dass sie uns allen in den kommenden Wochen eine Trotzreaktion zeigen und beweisen, dass sie immer noch zu den Besten gehören", sagte der 47-Jährige dem "kicker". Am Dienstag hatte Löw den drei Weltmeistern von 2014 mitgeteilt, dass er nicht mehr mit ihnen plane. Kovac sagte: "Ich weiß, dass meine Spieler von der Entscheidung Jogi Löws überrascht waren."

Stellungnahme: Bayern-Bosse kritisieren Löw

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic haben am Mittwoch Zeitpunkt und Vorgehen der Bekanntgabe in einer offiziellen Stellungnahme stark kritisiert. Auch im exklusiven Gespräch mit der AZ machte Rummenigge sein Unverständnis deutlich.

Thomas Müller reagiert auf Entscheidung

Müller, einer der Betroffenen, reagierte noch am Mittwochabend auf die Ausbootung. In einer Videonachricht sprach der 29-Jährige von fehlender Wertschätzung, die Art und Weise der Bekanntgabe mache ihn "sauer".

Die Chance, eine Trotzreaktion zu zeigen, hat das Weltmeister-Trio möglicherweise schon am kommenden Samstag. Dann spielt der FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker). In der nächsten Woche steht dann am Mittwoch das entscheidende Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool an (21 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker).

AZ-Kommentar: Boss-Kritik an Bundestrainer Löw - Bravo, Bayern!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren