FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge beendet Transfer-Spekulationen

Vor dem Deadline-Day spricht Karl-Heinz Rummenigge über die Transferplanungen des FC Bayern.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Vorstandsboss des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge.
Matthias Balk/dpa Vorstandsboss des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge.

München - Der FC Bayern wird im Transfer-Endspurt der Bundesliga keinen weiteren Spieler verpflichten.

"Nein, es gibt keinen Neuen mehr. Wir haben einen tollen Kader", sagte der Münchner Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Mittwoch beim Branchentreffen Spobis in Düsseldorf.

Transferfenster endet am Freitagabend

Die Wechselfrist in der Bundesliga endet am Freitag um 18.00 Uhr. Die Bayern hatten in der Vorwoche den spanischen Außenverteidiger Álvaro Odriozola von Real Madrid ausgeliehen und damit einen Wunsch von Trainer Hansi Flick erfüllt. Der Coach hatte wegen zahlreicher Ausfälle in der Winterpause eine Verstärkung des Kaders angemahnt.

Rummenigge verwies darauf, dass inzwischen Abwehrspieler Lucas Hernandez, Defensivspezialist Javi Martinez und auch Nationalspieler Serge Gnabry zurück im Training beim deutschen Rekordmeister seien.

Daher seien keine weiteren Verpflichtungen notwendig. "Ich bin nicht der Meinung, dass man immer was machen muss, nur weil das Fenster auf ist", sagte der 64-Jährige.

Lesen Sie hier: Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt erklärt den unkaputtbaren Thomas Müller

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren