FC Bayern im Eröffnungsspiel eine Macht: Doch aufgepasst, jetzt kommt Angstgegner Gladbach

Der FC Bayern eröffnet am Freitagabend gegen Borussia Mönchengladbach die neue Bundesliga-Saison. Bislang ist der Rekordmeister in offiziellen Eröffnungsspielen noch ungeschlagen, doch die Fohlen zählten zuletzt nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern der Münchner.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Bayern eröffnet in dieser Saison erstmals nicht im heimischen Stadion die neue Bundesliga-Spielzeit.
Der FC Bayern eröffnet in dieser Saison erstmals nicht im heimischen Stadion die neue Bundesliga-Spielzeit. © 3500x2328 Pixel IMAGO / Nordphoto

München  – Und jährlich grüßt das Murmeltier: Zum neunten Mal in Folge eröffnet der FC Bayern als amtierender deutscher Meister die neue Bundesliga-Saison. Gegner zum Liga-Auftakt am Freitagabend ist Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr, Sat.1/DAZN und im AZ-Liveticker). 

Doch dieses Jahr gibt es ein Novum: Erstmals seit der offiziellen Einführung des Saisoneröffnungsspiels im Jahr 2002 muss der Meister auswärts antreten und die neue Spielezeit somit in einer fremden Arena eröffnen. Bleibt auch im Gladbacher Borussia-Park diese Bilanz der Münchner ohne Makel?

Lesen Sie auch

FC Bayern in offiziellen Saisoneröffnungsspielen noch ungeschlagen

Insgesamt durfte der FC Bayern seit 2002 13 Mal die neue Bundesliga-Saison eröffnen und blieb in allen Partien ungeschlagen. Elf Mal ging der Rekordmeister als Sieger vom Platz, lediglich 2008 und 2019 mussten sich die Bayern mit einem Remis begnügen (jeweils 2:2). In Eröffnungsspielen zeigten sich die Münchner stets in Spiellaune und erzielten immer mindestens zwei Tore (insgesamt 46:10).

Doch aufgepasst, die Fohlen sind echte Bayern-Spezialisten. Seit der Saison 2014/2015 holte Gladbach in 14 Duellen mit 20 Punkten genauso viele Zähler wie der Dauerabonnent auf die Meisterschale.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Gladbach gegen Bayern daheim eine Macht

Im Borussia-Park spricht die Bilanz in jüngerer Vergangenheit sogar für die Elf vom Niederrhein. Vier der letzten sieben Heimspiele konnte Gladbach gegen Bayern gewinnen, bei einem Unentschieden und zwei Niederlagen.

Am ersten Spieltag einer Saison trafen beide Teams bislang fünf Mal aufeinander. In offiziellen Eröffnungsspielen hatten die Bayern mit zwei Dreiern aus zwei Duellen bisher die Nase vorn, insgesamt ist die Bilanz mit jeweils zwei Siegen und einem Remis aber ausgeglichen.  Es könnte also unattraktivere Partien zum Auftakt in die 59. Bundesliga-Saison geben...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren