FC Bayern: Hansi Flick äußert sich zur Auswechslung von Robert Lewandowski in Augsburg

Robert Lewandowski ist mit leichten Oberschenkelproblemen ins Spiel beim FC Augsburg gegangen - der Weltfußballer wurde rund 25 Minuten vor Schluss vorsichtshalber ausgewechselt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Robert Lewandowski musste in Augsburg vorzeitig ausgewechselt werden.
Robert Lewandowski musste in Augsburg vorzeitig ausgewechselt werden. © imago images / Poolfoto

Die Auswechslung von Torjäger Robert Lewandowski beim knappen 1:0 des FC Bayern München beim FC Augsburg war nach Angaben von Trainer Hansi Flick eine Vorsichtsmaßnahme. Der Schütze des Siegtores habe schon vor der Bundesliga-Partie am Mittwochabend signalisiert, "dass er was spürt an der Oberschenkelrückseite", wie Flick in der Pressekonferenz nach dem Auswärtserfolg aufklärte.

Flick über Lewandowski: "Wollten kein Risiko eingehen"

Die muskulären Probleme habe der Angreifer auf dem Platz dennoch lange gut steuern können. Die Auswechslung nach 67 Minuten sei dann zur Sicherheit erfolgt. "Robert ist für uns sehr wichtig. Wir wollten kein Risiko eingehen", sagte Flick über den Polen, der mit 22 Toren einen Hinrundenrekord in der Bundesliga aufstellte.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lewandowski etatmäßige Vertreter Eric Maxim Choupo-Moting, der mit seiner Frau ein Kind erwartet, und Joshua Zirkzee standen in Augsburg nicht im Kader. Für den Weltfußballer rückte zwischenzeitlich Thomas Müller in die Sturmspitze.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren