FC-Bayern-Fans klagen immer lauter - doch Hoeneß und Rummenigge schweigen

Der Protest der Ultras des FC Bayern gegen die Trikotfarben des Rekordmeisters wird immer lauter und kreativer. Das Bundesliga-Spiel in Mainz besiegelt einen vorläufigen Höhepunkt. Doch von den Klubbossen Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß kommt keine Reaktion.
| Patrick Mayer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit diesem Banner wurde Karl-Heinz Rummenigge von den Fans des FC Bayern aufgezogen.
Imago/Eibner 3 Mit diesem Banner wurde Karl-Heinz Rummenigge von den Fans des FC Bayern aufgezogen.
Großer Fan-Protest in Berlin: Die Bayern-Fans greifen die Klubverantwortlichen in der Trikot-Frage auch auswärts an.
sampics/Augenklick 3 Großer Fan-Protest in Berlin: Die Bayern-Fans greifen die Klubverantwortlichen in der Trikot-Frage auch auswärts an.
Die Fans des FC Bayern fordern rot-weiße Trikots.
Rauchensteiner/Augenklick 3 Die Fans des FC Bayern fordern rot-weiße Trikots.

München - "Wir wollen rot-weiße Trikots, wir wollen rot-weiße Trikots, wir wollen rotweiiiiiiißßßßßßeeee Trikoooooots!" 

Mancher Fangesang in der Bundesliga ist erstmal schwer zu entschlüsseln. Der der Ultras des FC Bayern war es am Samstag beim FSV Mainz 05 (2:1) nicht. Die Forderung der Anhänger richtete sich dabei unmissverständlich an die Klubbosse des Rekordmeisters, Vereinspräsident Uli Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Kritischer Verweis auf Rummenigge

Das galt nicht zuletzt für das überdimensionale Banner in Trikotform, das über den Bayern-Block gespannt wurde. Darauf stand: "§ 1 – Die Clubfarben sind unantastbar!" Zweifelsohne eine Anspielung auf den Verweis in der legendären Pressekonferenz an der Säbener Straße auf Artikel 1 des Grundgesetzes durch Rummenigge, wonach die Würde des Menschen unantastbar sei. (Lesen Sie auch: Trikot-Protest: Bayern-Fans veräppeln Rummenigge)

Mit diesem Banner wurde Karl-Heinz Rummenigge von den Fans des FC Bayern aufgezogen.
Mit diesem Banner wurde Karl-Heinz Rummenigge von den Fans des FC Bayern aufgezogen. © Imago/Eibner
Großer Fan-Protest in Berlin: Die Bayern-Fans greifen die Klubverantwortlichen in der Trikot-Frage auch auswärts an.
Großer Fan-Protest in Berlin: Die Bayern-Fans greifen die Klubverantwortlichen in der Trikot-Frage auch auswärts an. © sampics/Augenklick
Die Fans des FC Bayern fordern rot-weiße Trikots.
Die Fans des FC Bayern fordern rot-weiße Trikots. © Rauchensteiner/Augenklick

Tatsächlich steht in Paragraph 1 des FC Bayern München e.V., dass die - Zitat - "Clubfarben Rot und Weiß sind". Blaue Hosen beim Heimtrikot, ein mintgrünes Auswärtstrikot und ein graufarbenes Champions-League-Dress – die Bayern nahmen es in dieser Saison nicht so genau. Was die Hartgesottenen unter den Anhängern nicht gerade amüsiert. Ihr Protest wird immer lauter und allgegenwärtiger, doch die Bayern-Bosse, die zuletzt ja über alles und jeden sprachen, schweigen just zu diesem Thema.

Wahlplakat mit Hoeneß drauf

Dabei richtet sich der Protest explizit an sie als Adressaten. Das zeigte etwa eine Art Wahlplakat mit dem Konterfei von Hoeneß, dass offenbar Bayern-Fans vor der Landtagswahl in der Maxvorstadt über ein Plakat der Grünen geklebt hatten, wie die "SZ" nun berichtete. Dahinter stand: "Ein Trikot, in dem wir gut und gerne spielen."

Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren