Update

FC Bayern: Fällt der verletzte Ersatztorwart Alexander Nübel länger aus als gedacht?

Der FC Bayern muss womöglich länger als ursprünglich angenommen auf Ersatztorwart Alexander Nübel verzichten. Einem Bericht zu folge hat sich der Ex-Schalker das Syndesmoseband angerissen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Seit seinem Wechsel von Schalke zu Bayern durfte Alexander Nübel bislang zwei Partien bestreiten.
Seit seinem Wechsel von Schalke zu Bayern durfte Alexander Nübel bislang zwei Partien bestreiten. © firo/Augenklick

München - Während der Bayern-Tross am Freitagabend nach dem Spiel gegen Hertha BSC (20 Uhr, DAZN und im AZ-Liveticker) zur Klub-WM nach Katar fliegt, setzt Alexander Nübel sein Reha-Programm in München fort. Vergangenen Donnerstag hatte sich Bayerns Ersatztorwart im Training verletzt.

"Alexander Nübel hat sich gestern verletzt, er hat eine Bänderverletzung im Sprunggelenk", hatte Hansi Flick am vergangenen Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim (4:1) erklärt.  "Er wird voraussichtlich drei bis vier Wochen ausfallen."

Steht Nübel dem FC Bayern erst wieder Mitte März zur Verfügung?

Doch nun könnte sich seine Ausfallzeit deutlich verlängern! Denn wie die "Bild" berichtet, handelt es sich bei der Verletzung um einen Syndesmosebandanriss. Demnach würde der 24-Jährige rund sechs Wochen ausfallen und erst Mitte März wieder zur Verfügung stehen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Bislang durfte Nübel seit seinem Wechsel im Sommer zwei Partien für die Münchner bestreiten. Zur Klub-WM wird Ron-Torben Hoffmann als Backup für Manuel Neuer mitreisen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren