FC Bayern empfängt Augsburg: Großer Abschiedstag

Der FC Bayern freut sich am Samstag (15.30 Uhr/Sky) auf die Ehrung mit der Meisterschale. Nach dem Heimspiel gegen den FC Augsburg wird der deutsche Fußball-Serienmeister in der Münchner Fußball-Arena von Bundesliga-Geschäftsführer Christian Seifert geehrt. Emotional wird der Tag vor allem, weil es zahlreiche Abschiede gibt. Neben Sieben-Titel-Trainer Hansi Flick werden auch David Alaba, Jérôme Boateng und Javi Martínez verabschiedet. Die drei Stars prägten ein goldenes Jahrzehnt beim FC Bayern.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Die Mannschaft des FC Bayern München jubelt mit der Meisterschale.
Die Mannschaft des FC Bayern München jubelt mit der Meisterschale. © Sven Hoppe/dpa-Pool/dpa
München

"Alle haben große Erinnerungen und Emotionen mit dem FC Bayern. Es ist einfach ein toller Verein. Wir alle haben es genossen, für diesen Verein zu arbeiten", sagte Flick. "Ich habe noch kein Gefühl, wie es am Samstag wird. Ich lasse es auf mich zukommen." Auch die Co-Trainer Hermann Gerland und Miroslav Klose sagen Servus.

Robert Lewandowski geht im letzten Saisonspiel nochmals auf Rekordjagd. Der Weltfußballer will Saisontor Nummer 41 erzielen, um Bayern-Legende Gerd Müller zu übertrumpfen und alleiniger Liga-Rekordschütze zu werden. Das will der FCA verhindern. "Es ist wichtig, dass wir einen guten Schlusspunkt setzen", sagte Trainer Markus Weinzierl. Sein Team hat den Klassenerhalt bereits sicher.

Nach über einem Jahr spielt der FC Bayern in der eigenen Arena wieder vor Publikum. Nach neuen Corona-Vorgaben und wegen einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 dürfen 250 Zuschauer ins Stadion.

© dpa-infocom, dpa:210521-99-695294/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare