FC Bayern: "Eine Augenweide" - Teamkollegen feiern Lewandowskis Traumtor per Fallrückzieher

Robert Lewandowski, der am Montag mit dem Ballon d'Or geehrt werden könnte, erzielte gegen Dynamo Kiew ein echtes Traumtor. Nach der Partie wird dem Stürmer des FC Bayern eine Lobeshymne seiner Teamkollegen zuteil.
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Robert Lewandowski trifft sehenswert zum 1:0 gegen Kiew.
Robert Lewandowski trifft sehenswert zum 1:0 gegen Kiew. © IMAGO / Eibner

Kiew - Es war der letzte internationale Auftritt vor der großen "Ballon d'Or"-Gala am kommenden Montag. In der Champions League stellte Robert Lewandowski am Dienstagabend einmal mehr seine Klasse unter Beweis und schickte damit ein astreines Bewerbungsschreiben für die Wahl zum besten Fußballer der Welt voraus.

Am fünften Spieltag der Gruppenphase musste der FC Bayern im Schneegestöber von Kiew ran. Doch auch die widrigen Verhältnisse konnten Bayerns Top-Torjäger nicht stoppen! In der 14. Minute legte der Pole (AZ-Note 2) mit seinem Führungstreffer den Grundstein für den knappen 2:1-Erfolg in der ukrainischen Hauptstadt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Davies über Lewandowski-Tor: "Es war unglaublich"

Sein 82. Champions-League-Tor war vielleicht sogar der bisher schönste Treffer in seiner torreichen Karriere. Nach einer Bogenlampe landete der Ball auf Höhe des Elfmeterpunktes bei Lewandowski, der mit dem Rücken zum Tor sehenswert per Fallrückzieher ins rechte untere Eck traf.

"Das Tor war fantastisch. Ich war direkt daneben und habe es gesehen. Es war unglaublich", schwärmte Alphonso Davies nach der Partie. "Es war eine Augenweide, er hat es richtig gut gemacht", pflichtete Manuel Neuer seinem Teamkollegen bei.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lewandowski stellt eigene Bestmarke ein

Für Bayern-Coach Julian Nagelsmann war die artistische Einlage von Lewandowski "schon sehr, sehr sehenswert". Mit bislang insgesamt neun Toren in dieser Königsklassen-Saison führt der 33-Jährige aktuell die Torjägerliste in der Champions League an und stellte am Dienstagabend eine weitere Bestmarke auf: Der polnische Nationalmannschafts-Kapitän erzielte in den letzten neun Champions-League-Partien jeweils mindestens einen Treffer (insgesamt 14) – gleichbedeutend mit der Einstellung seines persönlichen Rekords aus der Triple-Saison.

Auch Cristiano Ronaldo und Ruud van Nistelrooy können jeweils eine solche Serie vorweisen, allerdings gelang es bisher nur dem 33-jährigen Bayern-Stürmer zwei Mal in neun aufeinanderfolgenden Spielen in der Königsklasse zu treffen.

Lesen Sie auch

Krönt sich Lewandowski am Montag zum Weltfußballer?

Das Kunststück in Kiew war zudem sein 25. Pflichtspieltor in dieser Saison. Damit führt Lewandowski das Ranking in den europäischen Top-5-Ligen mit großem Abstand an.

"Was soll man sagen? Er ist der beste Stürmer der Welt und das hat man wieder gesehen", schwärmte Davies weiter. Am Montagabend hofft Lewandowski nun, mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet zu werden – es wäre wohl die Krönung seiner bislang beeindruckenden Karriere.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren