FC Bayern Deutschland

Joachim Löws Kader für die EM steht schon nach der Quali so gut wie fest – und mit dabei sind acht Münchner auf den Schlüsselpositionen. Der AZ-Check mit Fazit.
| Frank Hellmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Joachim Löws Kader für die EM steht schon nach der Quali so gut wie fest – und mit dabei sind acht Münchner auf den Schlüsselpositionen

Düsseldorf - Ach ja, die Kadernominierung. „In früheren Jahren habe ich mir mehr Gedanken gemacht”, versicherte Joachim Löw mit Blick auf sein EM-Team für Polen und die Ukraine, „weil ich nicht von allen meinen Kandidaten hundertprozentig überzeugt war. Nun ist das Gefühl gut, auch wenn es manchen weh tut. Jetzt gibt es Härtefälle.”

Der Stand auf den Positionen:

 


 

 

Tor: An Manuel Neuer führt kein Weg vorbei. Unfehlbar ist auch der Bayern-Keeper nicht, wie sein Fauxpas gegen Belgien bewies, doch in den entscheidenden Momenten ist auf den 25-Jährigen Verlass. Prädikat: Weltklasse. Als zweiter Mann dürfte Tim Wiese gesetzt sein, doch der Bremer Ballfänger sollte dringend seine Harakiri-Taktik beim Herauslaufen ändern. Hinter ihm gibt es eine Talentprobe: Es lauern Ron-Robert Zieler (22), Marc-André ter Stegen (19) und Oliver Baumann (21).

 


 

Abwehr: Sechs Defensivkräfte sind gesetzt. Zuvorderst Linksverteidiger Philipp Lahm, der Kapitän. Der 27-Jährige war gegen Belgien sogar ältester Akteur auf dem Feld. Auch an seinen zuverlässigen Klubkollegen Holger Badstuber (22) und Jérome Boateng, 23, beide gegen Belgien geschont, führt kein Weg vorbei. Per Mertesacker hat derzeit gegenüber Mats Hummels einen Vorsprung – die Zukunft dürfte jedoch dem ehemaligen Bayern-Spieler und Mitglied der Nationalmannschafts-Schafkopfrunde gehören. Nach Polen und in die Ukraine reisen beide, genau wie Benedikt Höwedes. Der Schalker Kapitän wird als vielseitiger Verteidiger, gerade für die Problemposition der rechten Außenbahn gebraucht. Die Kardinalfrage: Wer könnte Lahm auf links ersetzen? Hamburgs Dennis Aogo wäre eine Alternative, der Dortmunder Marcel Schmelzer eine andere.

 




Mittelfeld: Der pure Luxus. Ein Überangebot an guten und sehr guten Spielern. Bastian Schweinsteiger könnte den Rest der Saison auch auf einem Bein bestreiten – gesetzt wäre er trotzdem. Auch unverzichtbar: Sami Khedira und Toni Kroos, 21. Sind aber drei defensive Mittelfeldspieler genug? Nur wenn Löw hier noch einen Backup braucht, können die einst bei TSV 1860 entwickelten Zwillinge Lars und Sven Bender, 22, auf eine Nominierung hoffen. Oder vertraut Löw doch lieber dem erfahreneren Simon Rolfes (29)? Nur eine Mini-Chance hat der Dortmunder Ilkay Gündoga, der vor allem deshalb in Düsseldorf debütieren durfte, damit ihn die Türken nicht abwerben.

 

In den offensiven Regionen führt an den filigranen Feingeistern Mesut Özil, 23, und Mario Götze, 19, ebenso kein Weg dran vorbei, wie an den Flügelstürmern Thomas Müller, Lukas Podolski und André Schürrle. Vom Irrwisch Marco Reus hält Löw extrem viel. Und der freche Gladbacher auch vom Nationalteam: „Es macht riesig Spaß in dieser Truppe.” Einstige Hoffnungsträger wie das Schalker Talent Lewis Holtby oder der Bremer Dribbler Marko Marin kommen nur in Betracht, wenn sich einer der Arrivierten verletzt. Ansonsten können sie schon ihren Sommerurlaub buchen.

 


 

Angriff: Der Neu-Römer Miroslav Klose, die Münchner Tormaschine Mario Gomez werden sicher berufen. Einer von beiden spielt. „Dahinter haben wir keinen Stürmer auf internationalem Niveau, da haben wir eine Lücke”, räumt Löw ein. Trotzdem wird er wohl den Stuttgarter Cacau noch aus Alibigründen mitnehmen. Und dann warten, bis Supertalent Samed Yesil (17) durchstartet. Noch spielt der Star der U17-Auswahl bei den A-Junioren bei Bayer Leverkusen. Kann sich ja aber schnell ändern.

 


 

Fazit: Neuer, Lahm, Badstuber, Boateng, Schweinsteiger, Kroos, Müller, Gomez: Mit acht Münchnern ist der FC Bayern Deutschland auf den Schlüsselpositionen bestens aufgestellt. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren