Update

Eric Maxim Choupo-Moting verletzt - kein Einsatz in Gladbach

Eric Maxim Choupo-Moting fällt verletzungsbedingt aus. Einem Bericht zufolge hat er sich am Dienstag im Training verletzt. Der Bayern-Joker soll für die kommenden zwei Wochen ausfallen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eric Maxim Choupo-Moting (m.) am vergangenen Montag im Bayern-Training.
Eric Maxim Choupo-Moting (m.) am vergangenen Montag im Bayern-Training. © imago/Ulrich Wagner

München - Bayerns Edel-Joker Eric Maxim Choupo-Moting fällt im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach dem "kicker" zufolge verletzungsbedingt aus, wie der FC Bayern kurz vor Beginn der Partie bestätigte. "Der Angreifer fällt vorerst mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel aus", heißt es von den Münchnern.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Zuvor hatte der "kicker" berichtet. Demnach hat sich der Angreifer am Dienstag im Training eine Muskelverletzung zugezogen – der 32-Jährige soll voraussichtlich für die kommenden zwei Wochen ausfallen. Vom FC Bayern ist das bislang nicht bestätigt worden. 

Goretzka und Davies wieder im Bayern-Kader

Noch kurz zuvor sagte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann in der Pressekonferenz, dass sämtliche Spieler fit seien. "Wir können mehr oder weniger aus dem Vollen schöpfen." Nun muss Nagelsmann neben Ersatz-Torwart Sven Ulreich (Knieverletzung) also doch noch auf einen seiner Spieler verzichten.

Lesen Sie auch

Leon Goretzka und Alphonso Davies, die zuletzt angeschlagen waren, stehen am Mittwochabend im Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach (20.45 Uhr, Sky, ARD und im AZ-Liveticker) aber wieder im Kader. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren