Corentin Tolisso und Kingsley Coman: Verkehrte Welt bei Bayerns Franzosen

Corentin Tolisso vom FC Bayern ist der große Gewinner der EM-Vorbereitung der französischen Nationalmannschaft. Teamkollege Kingsley Coman droht hingegen nur die Zuschauerrolle.
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Corentin Tolisso (l.) und Kingsley Coman duellieren sich bei der französischen Nationalmannschaft.
Corentin Tolisso (l.) und Kingsley Coman duellieren sich bei der französischen Nationalmannschaft. © IMAGO / PanoramiC

München - Er hat es auf den letzten Sprung noch in den EM-Kader der französischen Nationalmannschaft geschafft, nun winkt Bayerns Corentin Tolisso sogar ein Stammplatz beim Turnier.

In den letzten beiden EM-Tests gegen Wales (3:0) und Bulgarien (3:0) stand der 26-Jährige bereits in der Startformation der Franzosen und wusste zu überzeugen. Der Mittelfeldspieler des FC Bayern ist der große Gewinner in der Vorbereitung der Équipe Tricolore und scheint sich den dritten Platz in der Schaltzentrale neben Paul Pogba und N'Golo Kanté gesichert zu haben.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Tolisso: Nach erneuter Seuchen-Saison rechtzeitig fit für die EM

Und das, obwohl die vergangene Saison für Tolisso erneut eine zum Vergessen war. Nach einer durchwachsenen Hinrunde beim deutschen Rekordmeister fiel der Weltmeister von 2018 mit einem Sehnenriss fast die komplette Rückrunde aus.

"Ich war am Boden zerstört. Ich sagte zu Kingsley Coman: "Ich habe genug. Kreuzbandriss 2018, drei Monate im letzten Jahr und jetzt das!' Ich möchte nur Fußball spielen. Diese Verletzung war für mich am schwierigsten, sogar noch mehr als der Kreuzbandriss", sagte Tolisso zuletzt im Gespräch mit der "L'Equipe".

Tolisso hochmotiviert für den EM-Auftakt gegen Deutschland

Bereits im Triple-Jahr verpasste der Franzose drei Monate aufgrund einer Knöchel-Operation, nach dem Weltmeister-Titel 2018 fiel Tolisso mit einem Kreuzbandriss lange aus. Nun scheint er rechtzeitig für den EM-Auftakt gegen die DFB-Elf am 15. Juni (21 Uhr) fit geworden zu sein und ist bereits hochmotiviert.

"Es liegt an mir, zu zeigen, dass ich auch Großes leisten kann", sagte Tolisso gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Die Bayern-Stars um Manuel Neuer und Joshua Kimmich "sind natürlich meine Teamkollegen, aber an diesem Tag werden wir mehr als nur Gegner sein".

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Coman droht die Jokerrolle bei Frankreich

Ganz anders stehen die Vorzeichen aktuell bei seinem französischen Teamkollegen Kingsley Coman. Dem Torschützen im Champions-League-Finale 2020 droht bei der EM nur die Jokerrolle.

Während der Flügelspieler auch in der vergangenen Saison unter Hansi Flick mit zwölf Bundesliga-Scorerpunkten zum Stammpersonal zählte, ist er bei Didier Deschamps derzeit außen vor. Vielmehr sorgt der 24-Jährige aktuell außerhalb des Platzes durch seinen Vertragsstreit mit dem FC Bayern für Aufsehen.

Lesen Sie auch

Coman passt nicht ins System der Franzosen

Im Test gegen Wales wurde Coman lediglich in der zweiten Hälfte eingewechselt, gegen Bulgarien fehlte er gar komplett im Kader. Auch weil das aktuelle System der Franzosen nicht zum Bayern-Star passt.

Stars wie Kylian Mbappé, Karim Benzema oder Antoine Griezmann erhalten in der Formation mit drei zentralen Mittelfeldspielern, einem Zehner und zwei Stürmern den Vorzug. Für Flügelspieler Coman, der die WM 2018 verletzungsbedingt verpasst hatte, wäre es der nächste Rückschlag im Trikot der Nationalmannschaft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren