Chelsea lockt: Verlässt Niklas Süle den FC Bayern im Sommer?

Der FC Bayern ist angeblich bereit, Abwehrstar Niklas Süle zu verkaufen. Der FC Chelsea hat weiter Interesse.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen
Niklas Süle könnte die Bayern im Sommer verlassen.
Niklas Süle könnte die Bayern im Sommer verlassen. © sampics/Augenklick

München/Grassau - Im Quarantäne-Trainingslager des FC Bayern in Grassau am Chiemsee präsentiert sich Niklas Süle in diesen Tagen noch nicht wirklich in EM-Form.

Bei Konditionsläufen konnte der 25-Jährige, der im Team von Bundestrainer Joachim Löw fest als Abwehrsäule eingeplant ist, nicht mit seinen Teamkollegen mithalten. Nach dem Ende der Einheit wirkte Süle völlig entkräftet.

Anzeige für den Anbieter Sky Fluid über den Consent-Anbieter verweigert

Während Corentin Tolisso (26) nach langer Verletzungspause schon wieder auf einem guten körperlichen Niveau agiert, bereitet Süles Zustand durchaus Sorgen. Im Anschluss an seinen Muskelfaserriss Anfang April hat er offenbar noch eine Menge aufzuholen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Am Samstag kam der Abwehrmann zwar zu einem 72-minütigen Comeback gegen den SC Freiburg (2:2), konnte als Rechtsverteidiger aber nicht überzeugen.

Bericht: FC Bayern kann sich Süle-Verkauf "sehr gut vorstellen"

Süles Fitness ist bereits zum wiederholten Male Thema beim FC Bayern. Es stehen Vorwürfe im Raum, der Verteidiger lasse es manchmal zu locker angehen. Auch deshalb ist weiter ein vorzeitiger Abschied denkbar.

Die "Sport Bild" berichtete am Mittwoch, dass sich Bayern einen Süle-Verkauf bei einer entsprechenden Ablöse "sehr gut vorstellen" könne. Ist Süle im Sommer weg? Aktuell liegt dessen Marktwert bei 37 Millionen Euro, Süles Vertrag läuft 2022 aus. Nach dieser Saison könnten die Münchner letztmals eine Menge Geld mit ihm verdienen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Irgendein Schwätzer hat das gestreut - und die Leute übernehmen das", hatte Süle im März in der "SZ" zu seinen angeblichen Gewichtsproblemen erklärt. "Ich bin 2017 für 20 Millionen zu Bayern gewechselt. Die Leute haben gesagt: Was will der da? Der spielt kein Spiel! Und ich habe mich reingearbeitet und sehr, sehr viele Spiele gemacht. Aber ich rede nicht ständig darüber."

AZ-Info: FC Chelsea zeigt großes Interesse an Süle

Nach AZ-Informationen hat besonders der FC Chelsea mit Trainer Thomas Tuchel weiter großes Interesse an einer Süle-Verpflichtung. Der Spieler selbst sieht seine Zukunft gelassen, möchte sich zunächst einmal auf die EM konzentrieren.

Bayern will Süle in Sachen Vertragsverhandlungen offenbar eine Frist setzen. "Das ist durchaus denkbar", sagte Vorstand Oliver Kahn. "Man muss ja auch sehen, welches Paket wir (...) einem Spieler bieten können. Der FC Bayern hat einen exzellenten Kader, der alle Titel gewinnen kann. Dazu diese wunderbare Stadt! Was will man denn als Spieler noch mehr?" Im Fall Süle könnte es trotzdem zu einer Trennung kommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren