Update

250 Fans bei Bayern gegen Augsburg erlaubt: Wer jetzt in die Allianz Arena darf

Der FC Bayern darf zur Übergabe der Meisterschale beim Heimspiel gegen den FC Augsburg Fans ins Stadion lassen – zumindest ein paar wenige. Wie der Rekordmeister am Mittwoch mitteile, wird das Spiel vor 250 Zuschauern stattfinden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
22  Kommentare Artikel empfehlen
Am Samstag dürfen wieder Fans in die Allianz Arena.
Am Samstag dürfen wieder Fans in die Allianz Arena. © picture alliance/dpa

München - Zum Abschluss der Saison 2020/21 bestreitet der FC Bayern erstmals wieder ein Heimspiel vor Fans! Wie der deutsche Rekordmeister am Mittwoch mitteilte, werden bei der Partie gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) immerhin 250 Zuschauer dabei sein. Tags zuvor hatte das bayerische Kabinett die rechtlichen Grundlagen dafür gelegt.

100 Tickets werden dabei an Personen aus dem Gesundheitswesen vergeben, "die während Corona so hart für unsere Gesellschaft arbeiten – wie z.B. Pflegerinnen und Pfleger sowie Ärztinnen und Ärzte. Diese Pandemie-Helden werden vom Gesundheitsministerium ausgewählt", wie die Bayern in einer Mitteilung schreiben.

Ticket-Einnahmen werden an "We kick Corona" gespendet

100 weitere Tickets werden an Mitglieder des Klubs vergeben, die sich bis Donnerstagabend (18 Uhr) für ein Losverfahren anmelden können. Diese Tickets werden in Anlehnung ans Gründungsjahr des Rekordmeisters für 19 Euro verkauft, der Erlös geht an die Initiative "We kick Corona" von Leon Goretzka und Joshua Kimmich.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jeweils fünf Tickets bekommen Chefcoach Hansi Flick sowie die Co-Trainer und Spieler, die verabschiedet werden, "um diesen besonderen Moment mit ihren Verwandten teilen zu können", wie es in der Mitteilung heißt. Dies betrifft Hermann Gerland, Miroslav Klose, David Alaba, Javi Martínez und Jérôme Boateng.

Rummenigge: "Ein erster, kleiner Schritt zurück in die Normalität"

"Selbst, wenn es nur 250 Zuschauer sind, ist es ein erster, kleiner Schritt zurück in eine Normalität, wie wir sie uns alle wünschen", sagt Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Auch Präsident Herbert Hainer zeigt sich erfreut: "Es wird unser erstes Heimspiel vor Zuschauern seit dem 8. März 2020. Wir sind glücklich über die kurzfristige Möglichkeit, diese Saison wenigstens in einem kleinen Rahmen auf eine Art abschließen zu können, die Hoffnung für die nächste Saison macht."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Voraussetzung für den Einlass ist ein negativer Corona-Test. Alternativ können Besucher auch einen Nachweis für eine vollständige Corona-Impfung beziehungsweise vorzeigen, bei Genesenen braucht es den Nachweis eines positiven PCR-Tests. Im Stadion herrscht eine FFP2-Maskenpflicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 22  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
22 Kommentare
Artikel kommentieren