Bericht: FC Bayern bietet 70 Millionen für Federico Chiesa

Der FC Bayern ist weiter auf der Suche nach einem Top-Spieler für die Flügel. Einem italienischen Medienbericht zufolge sollen die Münchner nun ihr Werben um Federico Chiesa vom AC Florenz intensivieren - und bereits ein Mega-Angebot abgegeben haben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Shootingstar der Bundesliga: Luka Jovic (li.) von Eintracht Frankfurt, hier im Duell mit Jérôme Boateng vom FC Bayern.
imago/Jan Huebner Shootingstar der Bundesliga: Luka Jovic (li.) von Eintracht Frankfurt, hier im Duell mit Jérôme Boateng vom FC Bayern.

München/Florenz - "Wir brauchen aus qualitativen und quantitativen Gründen definitiv noch einen Außenstürmer", sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern zuletzt gegenüber "Sky". Seit Monaten werden zahlreiche Flügelstürmer mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht, zu vermelden gab es bislang aber noch nichts.

Medien: FC Bayern mit "ernsthaftem Angebot" für Chiesa

Das könnte sich bald ändern: Laut einem Bericht des "Corriere dello Sport" soll der Rekordmeister ein "ernsthaftes Angebot" über 70 Millionen Euro für Federico Chiesa vom AC Florenz abgegeben haben. Der 21-Jährige gilt als eines der größten Offensivtalente in Italien und zählt bei der Fiorentina zu den absoluten Leistungsträgern. Neben den Bayern soll außerdem Juventus Turin Interesse an einer Verpflichtung des italienischen Nationalspielers zeigen.

Marktwerte: Robert Lewandowski nicht mehr die Nummer eins der Liga!

Nach den Verpflichtungen von Lucas Hernández (Atlético Madrid, kommt für 80 Millionen Euro) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart, 35 Millionen) wäre Chiesa bereits der dritte Top-Transfer des Rekordmeisters für die kommende Saison. Auch der Wechsel von Sturmtalent Fiete Arp vom Hamburger SV ist bereits finalisiert. Der 19-Jährige kostet die Bayern 3,5 Millionen Euro, er wird dem Vernehmen nach ebenfalls im kommenden Sommer nach München kommen.

FC Bayern: Ist Luka Jovic kein Thema mehr?

Von einer Verpflichtung von Luka Jovic von Eintracht Frankfurt sollen die Münchner derweil Abstand genommen haben. Wie die Portale "Spox" und "Goal" berichten, sehen die Bayern-Verantwortlichen im Angriffszentrum keinen zwingenden Handlungsbedarf und fokussieren sich auf Verstärkungen für die Flügel.

Shootingstar der Bundesliga: Luka Jovic (li.) von Eintracht Frankfurt, hier im Duell mit Jérôme Boateng vom FC Bayern.
Shootingstar der Bundesliga: Luka Jovic (li.) von Eintracht Frankfurt, hier im Duell mit Jérôme Boateng vom FC Bayern. © imago/Jan Huebner

Neben Chiesa gelten auch Nicolas Pépé von OSC Lille und Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea als Kandidaten für eine Verpflichtung. Letzterer zog sich am Montag allerdings einen Achillessehnenriss zu und wird rund sechs Monate ausfallen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren