Bayerns stille Reserve: Diese Rolle soll Choupo-Moting ausfüllen

Die Münchner haben nun endlich Alternativen im Angriff, wenn Lewandowski mal eine Pause braucht. Choupo-Moting, der "perfekte Rollenspieler", stellt sich vor und sagt: "Ich bin ich, ein lebensfroher Typ."
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Empfehlungen
Eric Maxim Choupo-Moting  bei seiner offiziellen Vorstellung als Neuzugang des FC Bayern.
Eric Maxim Choupo-Moting bei seiner offiziellen Vorstellung als Neuzugang des FC Bayern. © imago images/Sven Simon

München - Eric Maxim Choupo-Moting ist bei seinen früheren Klubs regelmäßig mit Extravaganz aufgefallen - dafür war sein erster Auftritt in München ganz schön artig.

Der 31-Jährige hatte sein weißes Hemd ganz bis oben zugeknöpft, dazu trug er eine dunkelbraune Jacke. Allein die blond gefärbten Locken erinnerten an seine optischen Experimente von einst.

"Choupo", wie der Stürmer genannt wird, hat mit den Jahren eine gewisse Reife in sein Leben einziehen lassen. Und die ermöglicht ihm nun - neben seiner sportlichen Qualität - einen Platz im Team des FC Bayern.

Choupo-Moting: "Bei unserem Programm ist jeder Spieler wichtig"

"Es ist eine große Ehre, für so einen großen Klub zu spielen", sagte Choupo-Moting bei seiner Vorstellung an der Säbener Straße. Er habe zwar noch andere "interessante" Angebote bekommen, doch als sich der Champions-League-Sieger gemeldet habe, sei ihm die Entscheidung leichtgefallen.

Lesen Sie auch

"Natürlich gab es Gespräche mit dem Trainer", erklärte Choupo-Moting: "Er hat mir klar signalisiert, dass er sich freuen würde, wenn ich kommen würde. Jeder weiß, dass der FC Bayern Robert Lewandowski vorne drin hat. Aber bei unserem Programm ist jeder Spieler wichtig."

Was wird aus Joshua Zirkzee?

Das kann man so sagen. Sechs Partien sind es für Bayern noch bis Ende Oktober, deshalb drängte Trainer Hansi Flick auf Alternativen. Die ihm Sportvorstand Hasan Salihamidzic dann auch besorgte. Der Kader sei jetzt "in der Breite sehr, sehr gut aufgestellt", sagte Salihamidzic.

Hat nun einen schweren Stand beim FC Bayern: Angreifer Joshua Zirkzee.
Hat nun einen schweren Stand beim FC Bayern: Angreifer Joshua Zirkzee. © Matthias Balk/dpa

Speziell im Sturmzentrum, wo Lewandowski (32) lange der Alleinunterhalter war, gibt es mehrere Optionen. Neben Choupo-Moting auch Youngster Joshua Zirkzee (19), dessen Leih-Wechsel in die Niederlande zu Feyenoord Rotterdam nicht zustande kam.

"Am Deadline Day war zu wenig Zeit. Ich bleibe jetzt bei Bayern, aber vielleicht passiert in der Zukunft noch etwas", sagte Zirkzee dem "Algemeen Dagblad" im Rahmen seines Debüts bei der niederländischen U21-Nationalmannschaft.

Choupo-Moting: "Man darf nie vergessen, wo man herkommt"

Er und Choupo-Moting sind Bayerns stille Reserve - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn beide Angreifer wissen, dass sie Lewandowski gar nicht herausfordern sollen. Sie sollen ihn unterstützen und im Bedarfsfall entlasten.

Lesen Sie auch

Choupo-Moting hat diese Aufgabe zuletzt bei Paris Saint-Germain glänzend erfüllt. "Für mich ist es nicht wichtig, dass jeder super von mir denkt", sagte er über seinen Charakter: "Ich bin ich, ein lebensfroher Typ. Man darf nie vergessen, wo man herkommt."

Choupo-Moting: Debüt gegen Düren?

Der gebürtige Hamburger mit ghanaischen Wurzeln, der wie die anderen Neuzugänge wohl am Donnerstag im DFB-Pokal gegen Fünftligist 1. FC Düren debütieren wird, kostete während seiner gesamten Karriere übrigens keinen Cent Ablöse.

Gleichzeitig war er stets einer der beliebtesten Spieler in seinen Mannschaften. Warum? Das wurde schon bei Choupo-Motings sympathischem Einstand deutlich. Als ihm plötzlich die Kopfhörer aus den Ohren rutschten und auf den Boden knallten, blieb "Choupo" ganz ruhig, lächelte über das kleine Missgeschick und machte einfach weiter.

Lesen Sie auch

Das sagt Ex-Teamkollege Kirchhoff über Choupo-Moting

So kennen ihn auch seine alten Weggefährten wie etwa Ex-Bayern-Profi Jan Kirchhoff, der mit Choupo-Moting in Mainz und bei Schalke 04 zusammenspielte.

In einer Kolumne für "goal.com" schrieb Kirchhoff kürzlich: "Ich fand es beeindruckend, wie 'Choupo' das komplette Fußballer-Klischee gelebt hat - mit teuren Autos, extravaganten Klamotten und der obligatorischen Show auf Instagram - und gleichzeitig einen unfassbar lockeren und respektvollen Umgang mit Spielern pflegte, die teilweise in der U19-Bundesliga oder irgendwo in der 3. Liga rumhingen. Da hat man einfach gesehen, wie geerdet er ist."

Choupo-Moting, so Kirchhoff weiter, sei für Bayern der "perfekte Rollenspieler". Als sportlicher Vertreter Lewandowskis - und eben als eine Art Klimabeauftragter, der die Stimmung in der Kabine überwacht und steuert. Wie schon bei PSG mit den Stars Neymar und Kylian Mbappé. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
6 Kommentare
Artikel kommentieren