Bayern-Sieg garantiert? Davies trifft auf Lieblingsgegner Mainz

Mit dem nächsten Gegner 1. FSV Mainz 05 verbindet Alphonso Davies eine besondere Bilanz - und so baut der FC Bayern am Samstag im Auswärtsspiel auf seine kanadische Sieg- und Torgarantie.   
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Besonderer Treffer, besonderer Jubel: Alphonso Davies feiert sein erstes Bundesliga-Tor in Arjen-Robben-Manier - das 6:0 am 17. März 2019 gegen Mainz.
imago images/ULMER Pressebildagentur Besonderer Treffer, besonderer Jubel: Alphonso Davies feiert sein erstes Bundesliga-Tor in Arjen-Robben-Manier - das 6:0 am 17. März 2019 gegen Mainz.

München - Geht es nach dem Gesetz der Serie, dann erzielt Alphonso Davies am Samstag seinen dritten Treffer in der Bundesliga. Denn der FC Bayern gastiert beim 1. FSV Mainz 05 (15.30 Uhr, live bei Sky und im AZ-Liveticker) - und das ist definitiv der Lieblingsgegner des 19-Jährigen.

Der Shootingstar im Kader des deutschen Rekordmeisters verbindet mit dem aktuellen Bundesliga-15. nämlich eine folgende Bilanz: Zwei Spiele, zwei Siege, zwei Tore. Am 17. März 2019 traf der Kanadier in seinem fünften Bundesliga-Einsatz erstmals für den FC Bayern knapp zehn Minuten nach seiner Einwechslung zum 6:0-Endstand. Inzwischen bringt er es auf 15 Punktspiele und verpasste seither keine Sekunde.

Alphonso Davies: Erstes Bundesliga-Tor bejubelt er wie Robben

Zuvor hatten der James Rodríguez (33./51./55.), Kingsley Coman (39.) und Robert Lewandowski (3.) zugeschlagen. Nach einem Torschuss des Polen schnappte sich Davies in der 70. Minute den Abpraller und drosch ihn in die Maschen. Beim Torjubel nahm sich "Phonzie" eine Bayern-Ikone als Vorbild. "Ich wollte den Robben machen", erklärte er später.

Auch Davies' zweites Bundesliga-Tor fiel gegen Mainz - beim 6:1-Heimsieg am 31. August 2019. Erneut dauerte es nur eine knappe Viertelstunde, bis sein Name nach seiner Einwechslung unter den Torschützen auf der Anzeigetafel auftauchte. Nach starker Vorarbeit von Thomas Müller musste der Linskverteidiger die Kugel am 3. Spieltag nur noch über die Linie bugsieren. Wieder war das der Endstand.

Alphonso Davies: Mit Top-Speed zum Shootingstar des FC Bayern

"Ich will nach oben", sagte Alphonso Davies Ende Februar 2019 nach einem Regionalliga-Spiel mit der U23 der Bayern. Er ist auf einem sehr guten Weg - der Marktwert des Zehn-Millionen-Einkaufs liegt inzwischen bei 25 Millionen Euro, er wird für seinen Speed auf der Außenbahn gelobt - und weiß die Vereinsoberen hinter sich.

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge betonte gerade erst, dass der Klub in Zukunft vermehrt auf Toptalente wie den Kanadier setzen müsse: "Auch wenn es am Ende nicht jeder junge Spieler zum Stammspieler schaffen kann, aber der eine, der macht dann sehr viel Spaß."

Aber: Auch ohne Davies sind die Bayern in Mainz klarer Favorit. Die vergangenen sieben Gastspiele dort gewannen die Münchner allesamt - bei einem Torverhältnis von 17:3. Eine derartige Niederlagenserie im eigenen Stadion musste Mainz sonst gegen kein anderes Team in der Bundesliga hinnehmen.

Lesen Sie auch: Titelrennen - Klaus Augenthaler macht in der AZ den Meistercheck

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren