AZ-Liveblog: Die Jahreshauptversammlung des FC Bayern live: Neue Investitionen in Kader angekündigt

Uli Hoeneß war voller Stolz. Siege, finanzielle Rekorde, Aufbruchstimmung durch Jupp Heynckes. Für seinen Fußball-Rekordmeister könnte es gerade kaum besser laufen. So war die Jahreshauptversammlung des FC Bayern.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Als Manuel Neuer und Franck Ribéry den Saal betraten, musste Uli Hoeneß seine Eröffnungsrede kurz unterbrechen: Zu laut war der Jubel der Mitglieder
imago/nordphoto Als Manuel Neuer und Franck Ribéry den Saal betraten, musste Uli Hoeneß seine Eröffnungsrede kurz unterbrechen: Zu laut war der Jubel der Mitglieder
  • Am Freitagabend fand die Jahreshauptversammlung des FC Bayern statt
  • Uli Hoeneß glaubt weiter an einen möglichen Heynckes-Verbleib - auch nach der Saison
  • Schon vor der Versammlung hat Bayern neue Rekordzahlen veröffentlicht
  • Finanzvorstand Dreesen kündigte außerdem Investitionen im Lizenzspielerkader an
  • Die Umgestaltung der Arena nimmt konkrete Züge an

So war die Jahreshauptversammlung des FC Bayern 2017

+++  Hoeneß überrascht mit Heynckes-Aussage +++

Bleibt Jupp Heynckes noch über das Saisonende hinaus Trainer? Dazu nahm Hoeneß nach der Versammlung eindeutig Stellung: "Das halte ich für möglich. Da ist nichts ausgeschlossen."

+++ Nun spricht Dreesen über die Umgestaltung der Arena +++

Jetzt ist Jan-Christian Dreesen an der Reihe. Bei den Gesprächen mit den Fanvertretern ging es ihm zufolge nicht nur um den Einbau neuer Sitze, sondern auch um Umgestaltungen im "Öffentlichen Bereich" - also in den Gängen der Arena. Auch hier soll das Stadion an vielen Stellen einen roten Anstrich bekommen, beispielsweise an den Treppen. Auch Wände sollen mit Gemälden von Großen Szenen der Bayern-Historie verziert werden.

Doch auch der große Wunsch der Fans, die Sitze in der Arena rot zu färben, wird gehört. Auch einen Entwurf hat Dreesen dabei. Einer sieht demnach vor, den Ober-, und Unterrang mittels roter Sitzschalen mit den Schriftzügen "FC" und "München" zu versehen. Der Mittelrang soll komplett rot werden und den Vereinsnamen mit einem weißen "Bayern"-Schriftzug komplettieren. Hier eine Illustration, beschlossen ist jedoch noch nichts!

+++ Rote Sitze für die Arena! +++

Und gleich die nächste Neuerung hinterher: Nach dem Auszug von 1860 im Sommer gehört die Arena nun den Bayern allein. Wie in dieser Woche berichtet laufen derzeit Planungen zum Einbau roter Sitze in die Arena. Mehr dazu soll anschließend Jan-Christian Dreesen sagen, der sich zuletzt mit dem Arbeitskreis Fandialog getroffen und verschiedene Entwürfe diskutiert hat.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
+++ Weitere Neuerungen angekündigt +++

Zur kommenden Saison gibt es eine weitere Neuerung in der Allianz Arena: "Im kommenden Sommer 2018 werden wir weiter in den Schutz der Umwelt investieren und bei der Getränkeausgabe im Stadion auf ein Mehrwegbecher-System umstellen", kündigt Rummenigge an. Auch das Scoutingsystem soll deutlich ausgebaut werden, um talentierte Spieler schneller entdecken zu können und so der Notwendigkeit teurer Transfers vorzubeugen.

+++ Rummenigge macht sich über Sechzig lustig +++

Das darf natürlich auch nicht fehlen: Eine Spitze gegen den Lokalrivalen 1860 München! Der Vorstandsboss erzählt vom absurden Transfersommer und davon, dass Neymar und Kylian Mbappé Paris Saint-Germain doppelt so viel gekostet hätten wie dem FC Bayern die Allianz Arena. "Eine hochmoderne, weltweit beliebte Arena, bei der sogar auf Knopfdruck das Licht angeht", witzelt Rummenigge.

Auch der Sieg der Amateure gegen die erste Mannschaft der Löwen kommt zur Sprache. "An dieser Stelle darf ich ausnahmsweise die Löwen zitieren: 'Das Derby ist das wichtigste Spiel des Jahres.' Und das wichtigste Spiel des Jahres wurde vom FC Bayern 2 gegen die erste Mannschaft des Vierzahlenvereins gewonnen! Es sind nur noch acht Punkte, der heiße Atem des FC Bayern kommt immer näher." Großer Jubel brandet auf. 

+++ Erste Bilder von der Jahreshauptversammlung +++

Wir haben die ersten Bilder von der Jahreshauptversammlung gesammelt. Hier geht's zur Bildergalerie.

+++ Karl-Heinz- Rummenigge: Costa für 46 Millionen verkauft! +++

Bei der Rede des Vorstandsvorsitzenden wird ein interessantes Detail verraten. Der derzeit noch an Juventus verliehene Douglas Costa wurde für die stolze Summe von 46 Millionen Euro verkauft. Dafür gibt es viel Applaus von den Rängen. Daneben stellt er klar, dass Vereinsikone Badstuber den Verein auf eigenen Wunsch verlassen habe, obwohl der FC Bayern ihn gerne gehalten hätte. Bei dem verliehenen Europameister Sanches hofft Rummenigge noch auf viel Spielzeit bei Swansea City und eine anschließende Rückkehr zum FC Bayern.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Hopfner wird Ehrenmitglied +++

Karl Hopfner wird nun von Uli Hoeneß mit Lob überschüttet. "Wir wollen heute Karl Hopfner zum Ehrenmitglied machen. Karl Hopfner hat über drei Jahrzehnte seit 1983 den Klub mitgeprägt. Wann immer man Karl gebraucht hat, war er da. Deshalb fühlten wir uns im Präsidium sehr wohl dabei, ihn heute zum Ehrenmitglied zu machen." Der zwischenzeitliche Interimspräident betritt das Podium und bekommt von Hoeneß eine Ehrenmitglieds-Nadel angesteckt.

+++ Hoeneß schwärmt von Heynckes +++

Nun gibt's eine Spitze gegen die Medien, welche Trainer-Rückkehrer Jupp Heynckes für zu alt und unmodern hielten. Der Ball müsse ins Tor, das war schon immer so. "Ich musste damals in manchen Medien hören, die Wachablösung sei da, der FC Bayern habe ausgedient. Wir hätten einen Trainer verpflichtet, der nicht modern ist. Neuerdings muss man sich ja auch anhören, dass der Schwiegervater des Linksverteidigers im früheren Leben Tankwart war. Das wirkliche Leben spielt auf dem Platz. Wenn sie erleben, welche Stimmungsänderung durch Jupp Heynckes in den Verein gekommen ist. Alle schweben nur noch. Es ist ein ganz anderer Geist da. Was man mit Disziplin und vorbildhaftem Verhalten erreichen kann, beweist uns Jupp Heynckes.", so Hoeneß.

Durch die Niederlage von Paris habe sich auch das Verhältnis zu Rummenigge verbessert: "Was diese Nacht auch erreicht hat, ist, dass Karl-Heinz und ich wieder zusammengefunden haben. Es war nicht so einfach nach meiner Gefängnis-Zeit. Es macht wieder Spaß, zusammenzuarbeiten."

+++ Jetzt spricht Hoeneß! +++

Nun ist Uli Hoeneß an der Reihe. Zunächst bedankt er sich für die letztjährige Wiederwahl durch die Fans, ohne denen er nicht hier sei. Es folgt eine Spitze in Richtung der Scheich-Vereine: Zuletzt gab es zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitglieder, eines wurde sogar für seine 80-Jährige Mitgliedschaft geehrt. "Soetwas gibt es in Paris nicht. Das ist der FC Bayern", so Hoeneß, der die Mitgliederentwicklung in den vergangenen Jahren aufzeigt. Sehr beeindruckend!

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
+++ Forbes: FC Bayern ist 2,3 Milliarden Euro wert +++

Wie vor der Versammlung bereits bekannt wurde, hat der FC Bayern auch dieses Jahr wieder herausragend gewirtschaftet (siehe unten). Wie Dieter Mayer, der den Rechenschaftsbericht der Vize-Präsidenten verliest, verfügt der FC Bayern über ein Eigenkapital von 104 Millionen Euro und nimmt fast zwölf Millionen Euro allein durch Mitgliedsbeiträge ein. Laut dem Forbes Magazin ist der Verein knapp 2,3 Milliarden Euro wert. 

Auf den ersten Blick negativ muten hingegen die Verbindlichkeiten an, welche der Verein im Verlauf des letzten Jahres angehäuft hat. Dies liegt an einem Kredit, welcher zur Finanzierung des Nachwuchsleistungszentrums aufgenommen wurde. Dieser soll allerdings spätestens in fünf Jahren abbezahlt werden.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
+++ Hoeneß wird von Neuer und Ribery unterbrochen +++

Pünktlich auf die Minute eröffnet Präsident Uli Hoeneß die Versammlung und wird gleich von den verspätet eintreffenden Manuel Neuer und Franck Ribery, die von den Fans lautstark bejubelt werden, unterbrochen. Auch, als der Name von Sportdirektor Hasan Salihamidzic verlesen wird, brandet Jubel auf.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anschließend verliest der 65-Jährige die heutigen Tagesordnungspunkte. Diese lauten wie folgt:

  1. Bericht des Präsidenten
  2. Rechenschaftsbericht der Vizepräsidenten
  3. Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft über den Jahresabschluss
  4. Entlastung des Präsidiums
  5. Wahl der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft für den Jahresabschluss
  6. Bericht des Vorstands der FC Bayern München AG
  7. Verschiedenes

+++ Dreesen kündigt weitere Investitionen im Spielerkader an +++

FC Bayern München will nach wirtschaftlichen Rekordzahlen auch in Zukunft viel Geld in neue Spitzenfußballer investieren. "Die hervorragende Ergebnissituation und damit verbundene steigende Finanzkraft erlaubt es dem FC Bayern, die notwendigen Investitionen in den Lizenzspielerkader zu tätigen und damit auch weiterhin in der europäischen Top-Elite im Profifußball konkurrenzfähig zu bleiben", äußerte Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen in einer Mitteilung, die vor der Jahreshauptversammlung am Freitagabend veröffentlicht wurde. "Unsere wirtschaftlichen Anstrengungen dienen vornehmlich nur einem Ziel: der Maximierung des sportlichen Erfolgs", erklärte Dreesen.

+++ Rekordgewinne und Rekorddividende +++

Der Bundesliga-Krösus setzte im Geschäftsjahr 2016/17 im Gesamtkonzern nie zuvor erreichte 640,5 Millionen Euro um. Der Gewinn nach Steuern betrug 39,2 Millionen Euro, ebenfalls eine weitere Bestmarke nach 33 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2015/16. Der Konzernumsatz hat sich seit 2010 beinahe verdoppelt. Seit 2011 konnte der deutsche Rekordmeister jedes Jahr einen zweistelligen Überschuss erzielen. Freuen können sich in diesem Jahr auch die Aktionäre: Die FC Bayern München AG schüttet eine Rekorddividende von 16,5 Millionen Euro an die Aktionäre aus. Der größte Anteil geht mit 12,375 Millionen an den FC Bayern e.V. Der Verein hält 75 Prozent der AG-Anteile. Die weiteren 25 Prozent verteilen sich auf zu gleichen Teilen auf die Partner Allianz, Audi und Adidas.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren