Aufstellung: Kovac setzt im Liga-Kracher auf Martinez und Müller

Der FC Bayern empfängt am Samstagabend Borussia Dortmund zum Bundesliga-Spitzenspiel in der Allianz Arena. Und Kovac setzt im deutschen Clasico auf Defensiv-Spezialist Martinez. Die Aufstellung der Bayern.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Niko Kovac FC Bayern Allianz Arena
firo/Augenklick Niko Kovac FC Bayern Allianz Arena

München - Es ist angerichtet! Der FC Bayern trifft im Liga-Spitzenspiel auf Borussia Dortmund (ab 18.30 Uhr im AZ-Liveticker). Der Sieger des Duells geht als Tabellenführer in den Endspurt um die Meisterschaft.

Aufstellung: Kovac hat freie Wahl 

Hinsichtlich der Aufstellung hat Niko Kovac im deutschen Clasico wohl die Qual der Wahl, auch die zuletzt angeschlagenen David Alaba und Manuel Neuer werden wieder im Kader der Münchner stehen. Dies kündigte der Bayern-Coach bereits auf der Spieltagskonferenz an. "Das sah gut aus. Ich gehe davon aus, dass er bereitsteht", sagte der Korate über die Einsatzchancen von Verteidiger Alaba. Auch beim Kapitän des FC Bayern war Kovac optimistisch: "Er hatte einen Belastungstest, der war soweit ok."

Somit werden nur Alphonso Davies, Arjen Robben und Corentin Tolisso dem Rekordmeister verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.

Martinez und Müller in der Startelf

Und Kovac setzt gegen Dortmund auf Defensiv-Spezialist Martinez. Auch Müller darf von Beginn an ran. James, Goretzka und Ribéry müsen vorerst nur auf der Bank Platz nehmen.

Die Aufstellung der Bayern

FC Bayern: Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Martínez, Thiago - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski

Lesen Sie hier: Wolff Fuss macht den Check - FC Bayern schlägt Borussia Dortmund

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren