Angeschlagenes Bayern-Duo Goretzka und Müller gegen Köln einsatzbereit

Gute Nachrichten für den FC Bayern: Hansi Flick kann am Samstag gegen den 1. FC Köln auf die zuletzt angeschlagenen Bayern-Profis Leon Goretzka und Thomas Müller zurückgreifen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gegen Moskau zur Halbzeit ausgewechselt: Thomas Müller (links) und Leon Goretzka (rechts).
Gegen Moskau zur Halbzeit ausgewechselt: Thomas Müller (links) und Leon Goretzka (rechts). © imago images / Poolfoto

München - Der FC Bayern kann für das Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln wieder mit Leon Goretzka planen.

Goretzka, der beim 2:1 in der Champions League gegen Lokomotive Moskau wegen Wadenproblemen zur Halbzeit ausgewechselt worden war, soll am Samstag (15.30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) wieder auflaufen können. "Ich denke, dass alle dabei sein können", sagte Trainer Hansi Flick am Freitag.

Auch Müller zuletzt mit muskulären Problemen

Außer Goretzka war auch Thomas Müller in der Königsklasse vorzeitig ausgewechselt worden. Nach seinen vor dem Spiel in Moskau beklagten muskulären Problemen dürfte er in Köln aber wieder zur Verfügung stehen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Angesprochen auf das Fehlen von Goretzka, Joshua Kimmich, Niklas Süle und Lucas Hernández beim Donnerstag-Training wies Flick auf die Regeneration der Spieler hin. Ausfälle für das Wochenende befürchtet er bei ihnen nicht. Kimmich hatte laut "SkySportNews" auch beim Abschlusstraining am Freitag gefehlt und stattdessen im Leistungszentrum auf dem Ergometer trainiert.. Nicht dabei sein werden weiterhin die Langzeitverletzten Alphonso Davies und Tanguy Nianzou. Corentin Tolisso muss noch einmal rot-gesperrt zuschauen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren