Alter Tweet von Oliver Kahn: Spott und Häme für den Bayern-Boss

Spott und Häme, die muss der FC Bayern nach der blamablen 0:5-Pleite gegen Gladbach nun erstmal über sich ergehen lassen. Auch Bayern-Boss Oliver Kahn bleibt davon nicht verschont, Grund dafür ist ein alter Tweet.
| ms
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen
Sichtlich bedient: Die Führungsriege des FC Bayern um Andreas Jung, Jan-Christian Dreesen, Oliver Kahn und Herbert Hainer (v.l.) auf der Tribüne des Borussia-Parks.
Sichtlich bedient: Die Führungsriege des FC Bayern um Andreas Jung, Jan-Christian Dreesen, Oliver Kahn und Herbert Hainer (v.l.) auf der Tribüne des Borussia-Parks. © imago/ActionPictures

München - Nachdem der FC Bayern in der vergangenen Saison bereits in der zweiten Runde des DFB-Pokals (5:6 n. E. gegen Holstein Kiel) ausgeschieden ist, war für den Rekord-Pokalsieger auch diesmal bereits wieder in der zweiten Runde Schluss.

Und was für eine Niederlage das war, die Bayern holten sich eine blamable 0:5-Packung bei Borussia Mönchengladbach ab. Selten, in den vergangenen Wochen und Monaten sogar nie, hat man eine Bayern-Mannschaft dermaßen von der Rolle erlebt. Jeder Spieler - bis auf den im Stich gelassenen Manuel Neuer - erwischten einen "rabenschwarzen Tag", wie es ARD-Experte und Ex-Spieler Bastian Schweinsteiger nach dem Spiel zusammenfasste.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nach Klatsche gegen Gladbach: Spott für den FC Bayern

Spott und Häme ließen angesichts dieser Leistung und des erneut frühen Ausscheidens nicht lange auf sich warten – vor allem auf Social Media amüsierte sich Fußball-Deutschland über die Klatsche für den deutschen Rekord- und Serien-Meister. Auch Bayern-Boss Oliver Kahn blieb davon nicht verschont – Grund dafür war aber nicht eine aktuelle Aussage nach dem Spiel, sondern vielmehr ein alter Tweet, den er im vergangenen Mai gepostet hatte.

Konkret ging es dabei um einen Glückwunsch-Tweet an Borussia Dortmund, die sich im Pokalfinale am 13. Mai 2021 mit 4:1 gegen RB Leipzig durchsetzen konnten. "Herzlichen Glückwunsch an den BVB zum DFB-Pokal-Sieg!", schrieb Kahn damals. Und weiter: "Genießt den Moment, in der kommenden Saison machen wir es euch nicht nochmal so leicht." Dazu postete Kahn noch einen frecher Zwinker-Smiley.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Twitter-Nutzer machen sich über Kahn-Aussage lustig

Nach der Pleite im Borussia-Park am Mittwochabend fanden sich schnell etliche neue Kommentare unter dem alten Kahn-Tweet wieder. "Bin froh, dass ihr es uns diesmal nicht so leicht gemacht habt... 5 - 0 war sicherlich nicht leicht...", meint beispielsweise ein Nutzer ironisch. Ein BVB-Fan kommentierte die Kahn-Aussage folgendermaßen: "Naja wirklich schwer habt ihr's uns im Pokal nicht gemacht dieses Mal. Ob wir das holen weiß ich nicht, aber an euch scheitert's nicht." Und ein weiterer Nutzer kommentiert sachlich-nüchtern: "Gealtert wie ein Glas Milch in der prallen Sonne!"

Die Bayern sind also erneut aus dem Pokal raus. Bleibt abzuwarten, ob sich Kahn am 21. Mai 2022 erneut zu einem solchen Tweet hinreißen lässt. Dann steigt das Pokalfinale im Berliner Olympiastadion – gewiss ohne Beteiligung des Rekord-Pokalsiegers.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren