Noten zu Borussia Mönchengladbach gegen FC Bayern: Defensiv-Desaster bei historischem Pokal-Aus

Der FC Bayern liefert bei Borussia Mönchengladbach eine unterirdische Leistung und verliert verdient mit 0:5 - die Noten für die Münchner.
| Thomas Becker
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
25  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Völlig ungläubig: Die Bayern haben bei Borussia Mönchengladbach eine historische 0:5-Packung kassiert.
Völlig ungläubig: Die Bayern haben bei Borussia Mönchengladbach eine historische 0:5-Packung kassiert. © IMAGO / ActionPictures

München - Was für ein historischer Abend! Der FC Bayern steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals komplett neben sich und geht bei Borussia Mönchengladbach mit 0:5 unter.

Manu Kone (2.) und Ramy Bensebaini (15./21., Foulelfmeter) sorgten in einer furiosen Anfangsphase für ein schnelles 3:0 für die wie entfesselt beginnenden Gladbacher, die im siebten Versuch erstmals den alten Rivalen aus dem Pokal warfen. Breel Embolo (51./57.) legte nach der Pause einen Doppelpack nach.

Die Noten für die Bayern:

Manuel Neuer, Note 3: Bedauernswert chancenlos bei den drei frühen Toren – und auch bei den nächsten beiden. Verhinderte mit einem seiner typischen Welttorhüter-Reflexe (11.) sogar noch Schlimmeres.

Benjamin Pavard, Note 4: Ihm war wohl in den ersten Minuten angesichts des Gladbacher Offensiv-Furors genauso schwindlig wie den anderen Kollegen in der Viererkette. Immerhin verursachte er keinen der zahllosen Gegentreffer unmittelbar, konnte auch beim 0:5 (57.) nur frustriert hinterherlaufen.

Upamecano und Hernández voll neben der Spur

Dayot Upamecano, Note 5: Auffälligster Mann in den ersten Minuten – allerdings in negativer Hinsicht. Sah beim Zweikampf vor dem 0:1 alles andere als souverän aus, sprang zwei Minuten später unter einem Kopfball durch, was Keeper Neuer per Prachtparade gerade noch so ausbügelte. Sah 30 Sekunden nach Wiederanpfiff in Halbzeit zwei eine dunkelgelbe Karte. Unterirdisch unentschlossen im Kopfballduell vor dem 0:4 durch Embolo (51.). Wird sich noch nie so über eine Auswechslung gefreut haben wie in Minute 54.

Lucas Hernandez, Note 5: Klar war der Schiedsspruch vor dem Spiel (Geld- statt Haftstrafe) wichtiger als der in Minute 20, als er mit hohem Bein gegen Gladbachs Embolo vorging und einen zumindest strittigen Elfmeterpfiff provozierte, der aber dennoch zum 0:3 führte. Auch beim 0:4 nicht gerade ein Ausbund an Entschlossenheit.

Alphonso Davies, Note 4: Sein unsauberer Pass nach einem erfolgreichen Ballgewinn läutete nach gerade mal 76 Sekunden das frühe Desaster ein. Kam fast nie zu seinen gefürchteten Offensiv-Ausflügen.

Joshua Kimmich, Note 4: Einigermaßen unsichtbar sowohl in Halbzeit eins als auch in Durchgang zwei. Konnte der Gladbacher Wucht nicht genug entgegensetzen.

Müller blockiert Kimmich-Schuss - Lewandowski komplett unsichtbar

Leon Goretzka, Note 3: Zurück in der Start-Elf nach seiner Erkältung, aber beileibe nicht im Spiel an diesem ja doch eher speziellen Abend. Gab zumindest hin und wieder mal einen Distanzschuss aus zentraler Position ab, allerdings nicht wirklich zwingend. Musste nach einer Stunde verletzt raus.

Serge Gnabry, Note 3: Gab den ersten Schuss aufs Gladbacher Tor ab – in Minute 35. Muss man mehr über die Bayern-Offensive in Halbzeit eins sagen? Versprühte noch am ehesten so etwas wie Torgefahr auf Münchner Seite. Durfte nach 66 Minuten Feierabend machen.

Thomas Müller, Note 4: Lief und gestikulierte wie immer eifrig. Und sonst so? Tja. Lag bei einem Kimmich-Schuss im Weg und blockierte den unfreiwillig. Ein Torschüsschen in Minute 75 und noch eins vier Minuten später. Das war’s.

Leroy Sané, Note 4: Fehlpässe, vergebliche Dribblings: nicht sein Abend nach all den Gala-Vorstellungen der vergangenen Wochen.

Robert Lewandowski, Note 4: Hatte in Durchgang eins gerade mal zehn (!) Ballkontakte. Grundsätzlich änderte sich daran in Halbzeit eher wenig.

Tolisso und Stanisic beinahe mit Joker-Treffern

Niklas Süle, Note 3: Erlöste Upamecano, den armen Tropf. Konnte beim 0:5 auch nur noch zusehen.

Kingsley Coman, Note 3: Kam als dritter Außenstürmer ins Spiel – als die Messe längst gelesen war.

Corentin Tolisso, Note 3: Lattentreffer per Kopf in Minute 76 – fast klar, dass der an so einem Abend nicht reingeht.

Josip Stanisic, Note 3: Kam für den desillusionierten Gnabry – und hätte gleich mal zumindest den Ehrentreffer markieren können, ballerte aber weit drüber. 

Lade TED
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
25 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare