Versöhnung bei Natascha Ochsenknecht und Yeliz Koc? Das sagt die Ochsenknecht-Mama

Nach der Trennung von Jimi Blue Ochsenknecht hat Yeliz Koc ordentlich gegen dessen Familie, insbesondere Mama Natascha, ausgeteilt. Wie ist das Verhältnis nach der Geburt von Baby Elanie Snow?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Natascha Ochsenknecht hat klargestellt, wie sie zu Yeliz Koc, der Ex-Freundin ihres Sohnes Jimi Blue, steht.
Natascha Ochsenknecht hat klargestellt, wie sie zu Yeliz Koc, der Ex-Freundin ihres Sohnes Jimi Blue, steht. © imago images/Future Image

Ist endlich Frieden eingekehrt bei Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht? Nach der Trennung entbrannte ein öffentlicher Streit zwischen dem Ex-Paar. Doch seit der Geburt der gemeinsamen Tochter ist (zumindest auf Instagram) Ruhe eingekehrt. Jetzt spricht die ehemalige Bachelor-Kandidatin Klartext, wie es um das Verhältnis mit dem Ochsenknecht-Sohn steht. Auch Natascha Ochsenknecht meldet sich dabei zu Wort.

Yeliz Koc über Jimi Blue Ochsenknecht: "Er kann bleiben, solange er will"

Wie es scheint, haben sich die Gemüter seit der Geburt von Snow Elanie beruhigt. In einer Instagram-Fragerunde mit ihren Fans erklärte Yeliz am 24. November, dass sie von Jimi Blue unterstützt werde. "Ich bin nicht alleine. Wenn Jimi nicht da ist, ist meine Mutter hier."

Dabei stellt die Ochsenknecht-Ex auch klar, dass der Promi-Sohn seine Tochter sehen dürfe, wann immer er möchte. "Es gibt keine festen Tage. Er kann kommen, wann er will und bleiben, solange er will." Klingt danach, als sei der Streit endlich beigelegt. Ob sich Yeliz und Jimi Blue für ihr gemeinsames Kind zusammenraufen? Kann es gar zu einem Liebes-Comeback kommen?

Natascha Ochsenknecht hat sich mit Yeliz Koc ausgesprochen

Auch zwischen Jimi Blues Mutter Natascha Ochsenknecht und Yeliz Koc hatte es vor der Geburt von Elanie Snow ordentlich gekracht. Die Ex-Bachelor-Kandidatin warf ihrer Ex-Schwiegermutter in spe vor, sich zu sehr in die Beziehung eingemischt zu haben.

Doch inzwischen scheint auch bei den beiden Damen Ruhe eingekehrt zu sein. In einer Instagram-Fragerunde lobte Natascha Ochsenknecht am 29. Dezember ihren Sohn und dessen Ex als "tolle Eltern". Sie soll sich inzwischen sogar mit Yeliz ausgesprochen haben, wie sie klarstellt.

Klartext von Natascha Ochsenknecht: "Es geht euch einen Scheiß an"

Bereits zuvor hatte sich die Mutter von Jimi Blue Ochsenknecht aus dem öffentlichen Streit herausgehalten. Trotzdem erreichten sie zahlreiche Fragen zu dem Verhältnis zwischen ihrem Sohn und Yeliz Koc.

Über das Interesse an der privaten Familiensituation hat sie allerdings eine ganz klare Meinung und erklärte im Oktober 2021. "Für alle anderen, die wieder meinen, sie könnten ihre Nase in unsere privaten Angelegenheiten stecken, kann ich nur sagen: Dumm gelaufen, weil es geht euch einfach einen Scheiß an." Die Promi-Mama scheint genug über Mutmaßungen zu haben und erklärte weiter: "Urteilt nicht nach dem, was ihr seht oder lest, sondern urteilt doch einfach danach, wie es tatsächlich ist, wenn ihr die Wahrheit wisst."

Im Instagram-Clip bedankte sie sich aber auch bei ihren Followern für die zahlreichen Glückwünsche und sagte: "Vielen vielen Dank für eure Oma-Glückwünsche. Ich habe mich sehr darüber gefreut."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Yeliz Koc bedankt sich bei Ochsenknecht-Familie

Vor der Geburt von Snow Elanie hatte Yeliz Koc immer wieder öffentlich gegen die Ochsenknecht-Familie und vor allem Natascha ausgeteilt. Der Zoff scheint aber gelegt zu haben. In ihrer Instagram-Story veröffentlichte die Neu-Mama im Oktober ein Dankeschön an die Ochsenknechts für einen Blumenstrauß. Auch Natascha gratulierte Yeliz nach der Geburt und schrieb: "Ihr werdet großartige Eltern sein."

Jimi Blue Ochsenknecht und die Ex-"Bachelor"-Kandidatin Yeliz hatten sich kurz vor der Geburt getrennt. Im August 2020 machten sie ihre Beziehung öffentlich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren