Sophia Thomalla zu Sylvie Meis: Nur 4 Karat? Da hätte ich Nein gesagt

Sylvie Meis (41) zeigt auf Instagram stolz ihren Verlobungsring. Nach wenigen Monaten Beziehung mit Freund Niclas Castello (40) steht schon bald die Hochzeit an. Sophia Thomalla kommentiert im Netz den Liebes-Klunker von Meis.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sylvie Meis zeigt ihren 4-Karat-Verlobungsring - Sophia Thomalla findet: "Wahre Liebe beginnt ab 5 Karat"
BrauerPhotos Sylvie Meis zeigt ihren 4-Karat-Verlobungsring - Sophia Thomalla findet: "Wahre Liebe beginnt ab 5 Karat"

Das Management von Sylvie Meis bestätigte am 31. Oktober die Verlobung zwischen der Moderatorin und dem Künstler. In Los Angeles soll der 40-jährige Niclas Castello um die Hand von Sylvie Meis angehalten haben - nach drei Monaten Beziehung. Seitdem funkeln vier Karat an Sylvies linkem Ringfinger - lupenrein, wie "Bild" berichtet. Angeblich von Promi-Juwelier Michael Greene, der auch den 20-Karat-Diamantring von Paris Hilton (1,7 Mio. Euro) entworfen hat. Der Ring ging kurzzeitig verloren, die Beziehung mit Chris Zylka ist mittlerweile gescheitert.

Thomalla "lästert" über Verlobungsring von Meis-Freund Niclas Castello

Sophia Thomalla freut sich über das Bekanntwerden von Sylvies Verlobung, kommentiert allerdings süffisant das Instagram-Foto ihrer Freundin: "Nur 4 Karat? Da hätte ich 'Nein' gesagt." Und merkt weiter ironisch an: "Sylvie, wahre Liebe beginnt bei 5 Karat." Ganz ernst gemeint dürften Thomallas Kommentare sicherlich nicht sein. Die Moderatorin ist bekannt für ihre humorvollen und provokanten TV- und Social-Media-Auftritte. Sie liebt derzeit den Fußballer Loris Karius.

Sylvie Meis und ihre Männer: Alle Ex-Freunde, Partner und Beziehungen

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren