Schlagen Harry und Meghan eine Einladung der Queen aus?

Queen Elizabeth II. möchte mit der Familie den Urlaub verbringen, doch Prinz Harry und Herzogin Meghan sind offenbar nicht dabei.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Harry und Herzogin Meghan werden wohl nicht nach Schottland kommen.
imago/PA Images Prinz Harry und Herzogin Meghan werden wohl nicht nach Schottland kommen.

Royal-Experten gehen davon aus, dass Queen englische Queen (94) und ihr Ehemann Prinz Philip (99) im August trotz der Corona-Krise nach Schloss Balmoral reisen werden, um in Schottland ihren Sommerurlaub zu verbringen.

Die britische "Sun" berichtet, dass unter anderem auch Prinz William (38), Herzogin Kate (38) und die Kinder - Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) - dabei sein werden. Der Aufenthalt, der weiteren Medienberichten zufolge unter entsprechenden Sicherheitsauflagen geplant sei, wird allerdings wohl ohne Prinz Harry (35), Herzogin Meghan (38) und den kleinen Archie (1) stattfinden.

 

Hier können Sie das Buch "Elizabeth the Queen: The real story behind The Crown" bestellen

Harry und Meghan hätten laut einem Bericht des "Daily Telegraph" nicht vor, der Einladung der Queen zu folgen. Der Royal-Journalistin Camilla Tominey zufolge sei dies zumindest "höchst unwahrscheinlich". Mancher frage sich mittlerweile sogar, "wann - oder in der Tat ob - die Königin und Prinz Philip jemals Archie, ihren jüngsten Urenkel, wiedersehen werden." Schon im vergangenen Jahr sollen Harry und Meghan eine entsprechende Einladung ausgeschlagen haben, was Queen Elizabeth damals "enttäuscht" habe.

Diesen wichtigen Satz hat er zuerst gesagt

Prinz Harry scheint unterdessen so verschossen in Herzogin Meghan wie eh und je. In einem neuen Ausschnitt aus dem kommenden Buch "Finding Freedom" von Omid Scobie und Carolyn Durand, den die britische "Times" vorab veröffentlicht hat, spricht ein Freund des Paares davon, dass die beiden schon nach einem ersten gut dreistündigen Blind Date im Dean Street Townhouse in London "wie besessen" voneinander gewesen sein sollen. "Es war, als ob sich Harry in einer Trance befand."

Am darauffolgenden Abend seien sie erneut dorthin zurückgekehrt und Harry habe damals bereits gewusst, dass sie die Richtige für ihn sei. Nach nur rund drei Monaten habe der Royal dann als erster "Ich liebe Dich" zu ihr gesagt, was sie prompt erwidert haben soll. Das Buch, das am 11. August erscheint, soll auf Aussagen von Bekannten und Freunden des Paares basieren. Die beiden haben nicht selbst mit den Autoren über ihre Beziehung gesprochen.

Hochzeitstag: Die schönsten Brautkleider der Royals

Lesen Sie auch: Wegen Meghan - Zwischen Harry und William herrschte Funkstille

Lesen Sie hier: Ist ein weiterer Royal in den Epstein-Skandal verwickelt?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren