Herzogin Meghan hatte an der Uni ein Poster von William an der Wand

Herzogin Meghan soll wohl schon früh von einem Prinzen geschwärmt haben - allerdings war nicht Prinz Harry ihr Auserwählter.
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz William und Herzogin Meghan bei einer Veranstaltung im Jahr 2018.
Prinz William und Herzogin Meghan bei einer Veranstaltung im Jahr 2018. © imago/PA Images

Ein Leben als Prinzessin - davon träumen viele kleine Mädchen. Für Herzogin Meghan ist dieser Traum tatsächlich in Erfüllung gegangen. Doch laut Studienkollegen war eigentlich nicht Harry Meghans Traumprinz. 

Wie "Bild" berichtet, gingen die Uni-Kollegen angeblich mit Meghan auf die Northwestern University in Evanston (Illinois). Hier studierte Meghan bis 2003 Theaterwissenschaften und Internationale Beziehungen.

Meghan hatte Poster von Prinz William an der Wand

Die Ex-Kommilitonen, die anonym bleiben wollten, verrieten nun dem amerikanischen Promi-Magazin "InTouch" geheime Details aus Meghans Studienzeit: Angeblich war sie von den Royals nahezu "besessen", ihr absoluter Liebling war Prinz William. Einer der Insider erzählt: "Meghan hatte ein Poster von Prinz William an ihrer Wand im Studentenwohnheim“. Und weiter: "Sie war in William verknallt – nicht in Harry."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Herzogin Meghan "liebte die Royals"

Laut der Uni-Kollegen "liebte sie die Royals" und sie schien einen Plan zu haben: "Teil der Familie zu werden". Angeblich war ursprünglich Thronfolger Prinz William der Auserwählte.

Pikant: Im berühmten Interview mit Oprah Winfrey im März 2021 behauptete die 39-Jährige noch: "Ich wusste nicht, was es bedeutet, Teil der royalen Familie zu sein. Die Windsors waren früher nie Teil meines Lebens."

Harry dürften die neuen Enthüllungen nicht überraschen, laut den Informanten soll er bereits von Meghans früherer Schwärmerei für William Bescheid wissen. Erzählt haben soll Meghan das allerdings erst nach der Hochzeit. Auch Williams Frau Kate wisse Bescheid und soll "entsetzt" gewesen sein, als sie es erfuhr. Doch nicht Eifersucht war der Grund: "Es ist nicht so, dass sie sich von Meghan bedroht fühlt. Es ist die Tatsache, dass Meghan es Harry nicht früher gesagt hat. Kate hat Harry immer sehr beschützt."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren