Versuchter Mord? Polizei München nimmt 16-Jährigen fest

Der Jungendliche hatte Anfang Juni in München zwei Personen mit einem Messer verletzt. Die Staatsanwaltschaft wertet das nun als versuchtes Tötungsdelikt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Das Münchner Polizeipräsidium in der Ettstraße. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.
Das Münchner Polizeipräsidium in der Ettstraße. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. © imago/imagebroker

Berg am Laim - Am Donnerstagmorgen schlugen die Fahnder zu: Beamte der Mordkommission haben einen 16-Jährigen widerstandslos festgenommen, dem ein versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen wird, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Zugetragen hatte sich alles bereits Anfang Juni: Am 6.6. war der 16-Jährige  zusammen mit Freunden in einer Grünanlage in Berg am Laim.

Mit Messer zwei Jugendliche schwer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung griff der 16-Jährige zwei Jugendliche einer anderen Gruppe mit einem Messer an. Sie erlitten teils  schwere Verletzungen.

Lesen Sie auch

Die Kapitalabteilung der Staatsanwaltschaft München I bewertete den Messerangriff nun als als versuchtes Tötungsdelikt und beantragte einen Haftbefehl gegen den 16-Jährigen, der vom Ermittlungsrichter des Amtsgerichts München erlassen wurde.

Die Ermittlungen zur Tat und zum Motiv dauern derweil noch an. Der 16-Jährige sitzt nun in U-Haft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren