Wohnung zerstört: Mitbewohner gehen im Streit mit Eisenstangen aufeinander los

Am Mittwoch ist ein Streit unter Mitbewohnern völlig eskaliert. Beide Männer gingen mit Eisenstangen aufeinander los – dabei wurde fast die gesamte Wohnungseinrichtung zerstört.
| Hüseyin Ince
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Warum sich die beiden Männer gestritten haben, ist aktuell noch unklar. (Symbolbild)
Warum sich die beiden Männer gestritten haben, ist aktuell noch unklar. (Symbolbild) © imago/STPP

Berg am Laim - Eigentlich wurde am Mittwochmorgen der Notarzt an die Jella-Lepmann-Straße in Berg am Laim gerufen. 

Zwei Männer hätten Eisenstangen in der Hand und bluteten am Kopf. In solchen Fällen, so sagt es ein Polizeisprecher, werde dann automatisch die Polizei mitinformiert.

15 Streifenwagen im Einsatz

15 Streifenwagen standen am Ende vor der Haustür der Familie. Als die Beamten ankamen, lief ihnen der Sohn (19) mit blutenden Platzwunden am Kopf entgegen. Der Vater (48) lief hinterher, ebenfalls blutend, beide immer noch mit je einer Eisenstange in der Hand. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wohnungseinrichtung bei Streit zerstört

Die Polizei nahm die Männer erst einmal fest. Als die Beamten in die Wohnung blickten, bemerkten sie, dass die Einrichtung fast gänzlich zerstört gewesen ist. Weder Vater noch Sohn machten genaue Angaben über den Vorfall. 

Nun wird wegen wechselseitiger gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren