Münchner Brauerei: Isarkindl interpretiert Märzenbier neu

In unserer Bierserie zur Fastenzeit stellen sich kleine regionale Brauereien vor. Heute: Isarkindl.
| ruf
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schenken ihr Bier auch in ihrer eigenen Kneipe aus - wenn kein Lockdown ist (v.l.): Rainer Piecknik, Xaver Amler und Simon Klur.
Schenken ihr Bier auch in ihrer eigenen Kneipe aus - wenn kein Lockdown ist (v.l.): Rainer Piecknik, Xaver Amler und Simon Klur. © Isarkindl

München - In der AZ-Serie rund ums Thema Bier-Vielfalt geht es diesmal um ein Bier das im Rahmen eines Wettbewerbs an der TU in Weihenstephan gebraut wurde. Die Macher haben den AZ-Fragebogen beantwortet.

Wer steckt hinter Isarkindl?

Wir sind Simon Klur, Xaver Amler und Rainer Piecknik und zusammen haben wir vor mittlerweile fünf Jahren Isarkindl gegründet. Simon und Xaver haben Brau- & Getränketechnologie studiert, ich bin BWLer. Als Verstärkung in Design-Fragen haben wir noch unsere langjährige Freundin Nina Bachmann mit ins Boot geholt, die für das Isarkindl-Design zuständig ist. Damals haben wir alle drei studiert und im Rahmen eines Wettbewerbs an der TU in Weihenstephan Bier gebraut. Nachdem das bei Verkostungen super ankam, haben wir beschlossen, das Ganze richtig anzugehen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Seit dem 16. April 2016 kann man sein Isarkindl im Großraum München genießen. Mittlerweile gibt es uns in vielen Getränkemärkten, Lebensmittelläden, Tankstellen, Kiosken und der ein oder anderen Gastronomie. Außerdem betreiben wir seit neuestem eine Kneipe - das Sammamera - in Freising (in Coronazeiten sogar als Online-Version)

Was macht Isarkindl anders als die anderen?

Isarkindl braut klassische Bierstile. Angefangen bei einem Lager Hell über ein Märzen, Weißbier bis hin zum Naturradler. Dabei legen wir großen Wert darauf, möglichst viele Biertrinker anzusprechen und dennoch Biere zu brauen, die im Gedächtnis bleiben und einen eigenen Charakter haben. So hat beispielsweise unser Lager Hell ein deutliches Hopfenaroma und eine angenehme Bittere im Vergleich zum klassischen Münchner Hellen. Ergänzt werden unsere Standardsorten durch saisonale Spezialbiere wie unser Wildhopfen Lager. Ein helles Lagerbier, das mit echt wildgewachsenem Hopfen aus den Isarauen gebraut wird.

Das Bier von Isarkindl.
Das Bier von Isarkindl. © Isarkindl

Was muss ich unbedingt probieren und wo bekomme ich Isarkindl?

Probieren sollte man natürlich alles einmal. Neben unserer stärksten Sorte - dem Lager Hell - sollte man auf alle Fälle auch unser Märzen probieren. Ein alter Bierstil, der unserer Meinung nach zu Unrecht ein bisschen in Vergessenheit geraten ist. Unser modern interpretiertes Märzen zeichnet sich durch einen ausgeprägten Malzcharakter gepaart mit fruchtigen Hopfenaromen aus.

Wer probieren möchte, schaut am besten im Getränkemarkt seines Vertrauens vorbei. Um sicher zu gehen, lohnt sich auch ein Blick auf unsere Webseite. Dort finden sich alle aktuellen Verkaufsstellen, Onlinehändler und Gastronomien, und natürlich freuen wir uns nach dem Lockdown über jede und jeden, der uns in Freising im Sammamera besuchen kommt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren