Konzept Garden Gastronomy: Sterne-Dinner mit Champagner und Kapuzinerkresse

Veuve Clicquot und Tohru Nakamura zeigen, was ein edles Garden Dinner ausmacht.
| Ruth Frömmer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Eine feudale Tafel kommt heraus, wenn sich die Veuve Clicquot eine Gärtnerei für einen Abend vornimmt.
Foto: Daniel von Loeper 4 Eine feudale Tafel kommt heraus, wenn sich die Veuve Clicquot eine Gärtnerei für einen Abend vornimmt.
V.l.: Johannes Schwarz, Didier Mariotti von Veuve Clicquot und Tohru Nakamura erklären Gemüse, Gerichte und Champagner.
Foto: Daniel von Loeper 4 V.l.: Johannes Schwarz, Didier Mariotti von Veuve Clicquot und Tohru Nakamura erklären Gemüse, Gerichte und Champagner.
Schwarz kümmert sich liebevoll um seine roten Zwiebeln.
Foto: Daniel von Loeper 4 Schwarz kümmert sich liebevoll um seine roten Zwiebeln.
Nakamura veredelt sie mit Roter Bete und Gamba roja auf dem Teller.
Foto: Daniel von Loeper 4 Nakamura veredelt sie mit Roter Bete und Gamba roja auf dem Teller.

München - Wenn sich eine Champagner-Marke wie Veuve Clicquot in Deutschland einen Restaurant-Partner sucht, dann muss es schon ein Hochkaräter mit mindestens zwei Michelinsternen sein, der noch dazu ein Gespür für das gewisse Etwas hat.

Da kommt man am Schreiberei-Koch Tohru Nakamura eigentlich nicht vorbei. Mit dem Konzept Garden Gastronomy bieten die beiden Partner ihren Gästen ein besonders luxuriöses Erlebnis mit - natürlich - einer Menge erlesenem Champagner und einem perfekt abgestimmten Menü.

V.l.: Johannes Schwarz, Didier Mariotti von Veuve Clicquot und Tohru Nakamura erklären Gemüse, Gerichte und Champagner.
V.l.: Johannes Schwarz, Didier Mariotti von Veuve Clicquot und Tohru Nakamura erklären Gemüse, Gerichte und Champagner. © Foto: Daniel von Loeper

Edles Champagner-Dinner mit Veuve Clicquot

Ein Garten-Gourmet ist Johannes Schwarz mit seinem seltenen hoch aromatischen Gemüse und Kräutern. Er und Nakamura arbeiten eng zusammen. Am Dienstagabend gaben sie ein paar glücklichen geladenen Gästen in Schwarz' Gärtnerei in Johanneskirchen einen Vorgeschmack, wie so ein feudales Champagner-Dinner mit Veuve Clicquot aussehen kann.

Die festlich geschmückte Gärtnerei ist für sich schon eine Traumkulisse. Wenn Schwarz dann barfuß durch seine Beete stapft, den internationalen, schampus-nippenden Gästen allerlei Blumen und Kräuter zum Probieren reicht und mit bairischem Englisch von Kapuzinerkresse schwärmt, ist das der charmanteste Einstieg, den man sich vorstellen kann.

Events kommen im September 

Die Pflanzen bilden die Grundlage für das feine Menü von Nakamura. Heraus kommen dann etwa Teller mit Erbsentofu, Taglilie "Yamashita" oder Spargel mit Wasabi.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der Clou ist natürlich der passende Champagner, der jeden Teller begleitet. Von Weiß bis Rosé, die diversen "Grande Dame" Jahrgangschampagner von Veuve Clicquot sind perfekt abgestimmt.

Im September können Gäste diesem Erlebnis dann an zwei Abenden in der Schreiberei beiwohnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.