Das verdienen Münchens Abgeordnete nebenbei

Der Bundestag hat die Nebeneinkünfte seiner Abgeordneten veröffentlicht - auch die der Münchner Volksvertreter. Zwei von ihnen machen richtig Kasse.
| Thomas Gautier
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im Bundestag sitzen und Geld dazuverdienen - viele Abgeordnete tun das.
dpa/az Im Bundestag sitzen und Geld dazuverdienen - viele Abgeordnete tun das.

Der Bundestag hat die Nebeneinkünfte seiner Abgeordneten veröffentlicht - auch die der Münchner Volksvertreter. Einer von ihnen macht richtig Kasse.

München/Berlin - Das Parlament veröffentlicht die Nebeneinkünfte der Volksvertreter der jetzigen 18. Legislaturperiode auf seiner Homepage jeweils unter den Biographien.

Die AZ hat mal gecheckt: Was verdienen unsere Abgeordneten so nebenbei?

Die Einkünfte werden nicht auf den Cent genau aufgeführt - sondern in zehn Stufen. Die erste, Stufe 1, geht von 1000 bis 3500 Euro. Die höchste Stufe 10 gibt alles an, was über 250 000 Euro geht. Wer mehr bei einer Nebentätigkeit mehr als 1000 Euro im Monat oder über 10 000 Euro im Jahr verdient, muss sie angeben.

Klar ist: Nicht jeder hat was neben dem Bundestag am Laufen. Alle sitzen in Gremien oder engagieren sich ehrenamtlich - aber nicht alle verdienen etwas dabei.

Die absoluten Spitzenverdiener im letzten Bundestag sind unter anderem Peer Steinbrück (SPD) mit mindestens 698 945 Euro, Alterspräsident Heinz Riesenhuber (CDU) mit mindestens 380 000 Euro oder der CDU-Politiker Michael Fuchs (CDU) mit mindestens 155 500 Euro.

Und: Ein Münchner. Lesen Sie hier, wer das ist:

 

WAHLKREIS MÜNCHEN-OST

Wolfgang Stefinger (CSU): kein gemeldeter Nebenverdienst

Claudia Tausend (SPD): kein gemeldeter Nebenverdienst

 

WAHLKREIS MÜNCHEN-WEST/MITTE

Hans-Peter Uhl (CSU): Der Rechtsanwalt hat zwei Mandate angegeben. Eines lief bis Dezember 2013 - Verdienst dabei: Einmal Stufe 1 (über 1000 Euro) und bei einem anderen MandatStufe 2 (3501 bis 7000 Euro). Dazu kam noch ein Zusatzhonorar - Verdienst hier: Stufe 4 (15 001 Euro bis 30 000 Euro)

Dieter Janecek (Grüne): Er verdient als Landesvorsitzender der Grünen in München was dazu - Verdienst: Stufe 3, also 7001 bis 15 000 Euro

 

WAHLKREIS MÜNCHEN-SÜD

Peter Gauweiler (CSU): Der Top-Verdiener unter den Münchner Abgeordneten! Er hat als Anwalt 19 Mandate angegeben. Der Verdienst variiert jeweils - von Stufe 1 (1000 bis 3500 Euro) bis Stufe 10 (über 250 000 Euro). Darunter sind zwei Mandate mit dem Verdienst der Stufe 6 (50 001 Euro bis 75 000 Euro) und drei der Stufe 5 (30 0001 bis 50 000 Euro).

Nicole Gohlke (Linke): kein gemeldeter Nebenverdienst

 

WAHLKREIS MÜNCHEN-NORD

Johannes Singhammer (CSU): 2013 hielt Singhammer einen Vortrag zur Jahresabschluss-Sitzung der DUK Versorgungswerk e.V. in Berlin. Verdienst: Stufe 3 - also 7001 bis 15 000 Euro

Florian Post (SPD): kein gemeldeter Nebenverdienst

Doris Wagner (Grüne): kein gemeldeter Nebenverdienst

 

WAHLKREIS MÜNCHEN-LAND

Florian Hahn (CSU): Er sitzt im Aufsichtsrat bei der  Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, (IABG) in Ottobrunn. Verdienst: Stufe 3 - also 7001 bis 15 000 Euro

Anton Hofreiter (Grüne): kein Nebenverdienst

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren